Newsletter „Leipzig Update“

Polizei findet verschwundenes Baby – Erleichterung am Freitag in Leipzig

Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,

das sind die Meldungen, bei denen nicht nur Eltern alarmiert sind und das Schlimmste befürchten: Ein Säugling verschwand am Donnerstag samt Kinderwagen im Stadtteil Gohlis. Ort des Verschwindens war offenbar das Kaufland-Einkaufszentrum an der Georg-Schumann-Straße. Seit dem späten Nachmittag bis tief in die Nacht lief die großangelegte Suche der Polizei. Am Freitagmorgen wurde der Einsatz fortgesetzt - bis die erlösende Meldung kam: Der Säugling wurde gemeinsam mit einer 26-jährigen Frau gegen 10 Uhr in einer Wohnung in Brandenburg an der Havel aufgefunden. Zum Glück wohl unversehrt - auch wenn laut Polizeiangaben das Kind zur Sicherheit noch medizinisch betreut wurde.

Die Hintergründe des Verschwindens bleiben allerdings mysteriös. Nach ersten Erkenntnissen sei das Kind am Donnerstag zunächst freiwillig an eine Frau übergeben worden – sie habe das Baby dann aber nicht zurückgebracht. Die Frau und die Eltern des ein Monate alten Jungen sollen sich kennen. Nähere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Gleichwohl ist das Aufatmen in Leipzig groß. LVZ-Reporter Mathias Wöbking war vor Ort in Gohlis und hörte viele Stimmen der Erleichterung. Was bis jetzt in dem Fall bekannt ist, lesen Sie gern hier nach.

Kein Aufatmen, sondern vielmehr steigende Spannung ist kurz vor der ersten geplanten Montagsdemo der Linken gegen die Energiepolitik der Bundesregierung in Leipzig zu spüren. Zumal die umstrittene Veranstaltung nicht die einzige zum Wochenstart sein wird: Insgesamt sieben (!) Demonstrationen sind bei der Stadt angemeldet - darunter sind auch die „Freien Sachsen“, die AfD oder die „Bewegung Leipzig“ aus dem Querdenken-Umfeld.

„Es wird unübersichtlich in der Leipziger Innenstadt“, schreibt LVZ-Reporterin Denise Peikert, die dennoch den Überblick behalten hat und die einzelnen Protestveranstaltungen benennt und beschreibt, wer da unter welchem Motto in der City protestieren will. Außerdem berichtet unsere Autorin über einen juristischen Erfolg der Linken-Politiker Sören Pellmann und Gregor Gysi. Was es mit der Provokation der „Freien Sachsen“ auf sich hat, lesen Sie hier.

 

Bild des Tages

 

Fünf Lese-Empfehlungen für Sie

  • Fragen und Antworten zum 150 Millionen Stadtwerke-Darlehen. Die Stadt Leipzig gewährt den kommunalen Stadtwerken ein Darlehen in Höhe von 150 Millionen Euro, damit der Versorger beim Handel an den Strombörsen weiter liquide auch Sicherheiten leisten kann. Warum das nötig ist? Worum es sich bei den Sicherheiten genau handelt? Und um welche Summen geht es konkret? Eine spannende Antwortsuche in der Energiekrise
  • Braucht die VNG wirklich die Gasumlage? Die Leipziger VNG ist drittgrößter Gasimporteur Deutschlands – und hat gerade die Gasumlage beantragt. Die Sicherung des Unternehmens zahlen also die Bürgerinnen und Bürger. Im LVZ-Interview erklärt Vorstandschef Ulf Heitmüller, warum es gerade um die drohende Handlungsunfähigkeit des Unternehmens geht.
  • Säureattacke auf LVB-Haltestellen: Unbekannte haben fünf Haltestellen der Leipziger Verkehrsbetriebe im Leipziger Osten mit Säure beschädigt. Auch der Straßenbahnverkehr war kurzzeitig beeinträchtigt: Bahnen mussten umgeleitet werden. Was bisher bekannt ist, lesen Sie hier
  • Linke und Rechtsextreme im Protest vereint? Die Leipziger Montagsdemo gegen die Energiepolitik könnte den prophezeiten „heißen Herbst“ einläuten. Vermischt sich hier bald auf der Straße linker und rechtsextremer Protest auf der Straße? Der Leipziger Protestforscher Alexander Leistner hält im LVZ-Interview eine Vermischung der Demonstrationen für eher unwahrscheinlich.
  • Leipziger Markt als Bühne. Leipzigs gute Wohnstube ist noch bis Sonntag lang die Bühne für die Handwerkskammer, die für berufliche Qualifikation wirbt. Wir stellen heute sechs Menschen vor, die als Meister und Gesellen Karriere machen im Handwerk.
 

Zitat des Tages

Das Baby ist wieder da: Gott sei Dank!

Jennifer Commous

Verkäuferin am Einkaufszentrum in Leipzig-Gohlis, wo am Donnerstag der Säugling verschwand

 

Das wird morgen für Leipzig wichtig

  • Renntag im Scheibenholz. Der Matinee-Renntag beginnt am Samstag mit Pauken und Trompeten - ab 10 Uhr beginnt der Frühschoppen. Danach gehört die Aufmerksamkeit allein den Pferden. Große Hoffnungen in den Aufgalopp setzt der Leipziger Rennstall von Marco Angermann. Einen Vorbericht lesen Sie hier.
  • Auswärtsspiel in Frankfurt. RB will am Samstagabend ab 18.30 Uhr den zweiten Saisonsieg einfahren. Doch gegen die Eintracht gab es für die Leipziger bisher nur wenig zu holen. Was LVZ-Chefreporter Guido Schäfer und Kabarettist Meigl Hoffmann vom Leipziger Äppelwoi-Gastspiel erwarten - hören Sie hier, in der neuesten Ausgabe des LVZ-Podcasts „Die Rückfallzieher“

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag,

Ihre Leipziger Volkszeitung

Abonnieren Sie auch

Unsere Story

Mathias Wöbking (l.) und Mark Daniel zusammen im LVZ-Podcast-Gespräch mit Nicole Grziwa.                             Foto: Jonas Dengler

Mathias Wöbking (l.) und Mark Daniel zusammen im LVZ-Podcast-Gespräch mit Nicole Grziwa. Foto: Jonas Dengler

In der Schule lernen wir fürs Leben? LVZ-Reporter Mathias Wöbking und Mark Daniel haben passend zum gerade gestarteten Schuljahr recherchiert und die Meinungen von Bildungskritikern analysiert. Herausgekommen ist eine interessante Bestandsaufnahme. Die Hintergründe seiner Geschichte hören Sie im LVZ-Podcast „Unsere Story“

Hier abonnieren

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken