Mutmaßlicher Diebstahl

Radfahrer in Leipzig mit vier Meter langen Regenrinnen unterwegs

Ein 34-Jähriger war in Leipzig mit diversen Baumaterialien unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. (Symbolbild)

Ein 34-Jähriger war in Leipzig mit diversen Baumaterialien unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. (Symbolbild)

Leipzig. Mit mehreren Baumaterialien auf seinem Fahrrad ist ein 34-Jähriger auf der Hermann-Liebmann-Straße in Leipzig-Volkmarsdorf unterwegs gewesen und wurde von der Polizei kontrolliert. Der Mann fuhr gegen Mitternacht ohne Licht und hatte zwei Regenrinnen in der Länge von rund 4,2 Metern mit einem Fahrradschlauch an seinem Rad festgeschnallt. Das teilten die Beamten am Dienstag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Außerdem hatte der 34-Jährige ein Plastikrohr sowie zwei Bretter am Fahrradrahmen befestigt und einen Laptop im Fahrradkorb transportiert. Auf die Frage nach der Herkunft der Gegenstände konnte der Mann keine Antwort geben. Die Beamten stellten bei der Personenüberprüfung fest, dass der Radfahrer wegen Eigentums- und anderen Delikten bereits polizeibekannt war.

Aus diesem Grund äußerten die Polizisten dem Mann gegenüber ihren Verdacht, dass er die Baumaterialen gestohlen habe und beschlagnahmten die Gegenstände. Zusätzlich wurde gegen den 34-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Diebstahls eröffnet.

Von fbu

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen