Begleiteter Suizid


„In drei Stunden bist Du nicht mehr da“ – wie ein Mann seine Frau bei ihrem selbstbestimmten Tod begleitet hat

„Wenn die Gesellschaft die Perspektive eines selbstbestimmten und sanften Suizids garantiert, können Betroffene in ihrem großen Leid viel entspannter in die Zukunft blicken“: Hans-Jürgen Kaiser hat den Freitod seiner Frau in der Schweiz begleitet und ein Buch darüber geschrieben.

„Wenn die Gesellschaft die Perspektive eines selbstbestimmten und sanften Suizids garantiert, können Betroffene in ihrem großen Leid viel entspannter in die Zukunft blicken“: Hans-Jürgen Kaiser hat den Freitod seiner Frau in der Schweiz begleitet und ein Buch darüber geschrieben.

Loading...

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen