140.000 Euro Spenden für Mukoviszidose-Verein

Paul Potts und Annemarie Eilfeld singen bei Leipziger Charity-Gala

Gänsehaut-Moment: Startenor Paul Potts singt gemeinsam mit Künstlerin Annemarie Eilfeld bei der 10. Schutzengel-Gala am Sonnabend im Haus Leipzig.

Gänsehaut-Moment: Startenor Paul Potts singt gemeinsam mit Künstlerin Annemarie Eilfeld bei der 10. Schutzengel-Gala am Sonnabend im Haus Leipzig.

Leipzig. Die zehnte Schutzengel-Gala zugunsten des Mukoviszidose-Selbsthilfe-Vereins ist Sonnabendnacht mit einem Spendenergebnis von 140.000 Euro zu Ende gegangen. Organisator Daniel Kemp äußerte sich glücklich und zufrieden über die Jubiläumsausgabe: „Unser Konzept ist aufgegangen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Stargäste Paul Potts und Annemarie Eilfeld

Der zehnte Geburtstag der Gala wurde ausgelassen von 200 Gästen im festlich geschmückten Haus Leipzig gefeiert – die allgemeine Krisenstimmung blieb vor der Tür. „Wir wollten etwas Gutes für die Seele tun, Party machen, uns unterhalten und Menschen ehren, die uns schon lange begleiten“, so der Initiator über das familiäre Event.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf der Showbühne sorgte das Duett „Time to say goodbye“ von Startenor Paul Potts und Sängerin Annemarie Eilfeld, die sich beide als Botschafter des Vereins engagieren, für Gänsehautfeeling bei allen. Beim Auftritt von Künstlerin Tess D. Smith mit ihrem Tina-Turner-Tribute habe der ganze Saal gerockt, so Kemp.

Paul Potts und Annemarie Eilfeld bei ihrem Duett.

Paul Potts und Annemarie Eilfeld bei ihrem Duett.

Engagement für den Mukoviszidose Selbsthilfe-Verein

Daniel Kemp engagiert sich seit zehn Jahren für die Erforschung der unheilbaren Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose. "Die Krankheit meiner heute fast zwölfjährigen Tochter war damals der Anstoß, etwas tun zu müssen", so der 45-jährige Vater. Am Sonnabend besuchte Mathilda das erste Mal gemeinsam mit ihrer Mutter die feierliche Gala.

Geschmackserlebnisse vom Sternekoch

Das Menü zauberte Sternekoch Robin Pietsch aus Wernigerode: Eine Trilogie vom Kürbis kam als Vorspeise auf den Tisch. Die Hauptspeise war ein italienisches Ossobuco. Die geschmorten Rindsscheiben mit Perlgraupen sorgten bei Daniel Kemp für ein „mega Geschmackserlebnis“, wie er verriet. Als Dessert verwöhnte leckeres Bienenstich-Eis die Gaumen der Gäste.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kunstwerke von Neo Rauch und Rosa Loy in der stillen Auktion

Am Ende konnten 140.000 Euro für den Verein eingespielt werden – auch dank der beiden Lithografien von Neo Rauch und Rosa Loy, die bei der stillen Auktion unter den Hammer kamen. „Die Kunstwerke bleiben in Leipzig“, weiß der Veranstalter. Das berühmte Künstlerehepaar aus Leipzig ließ sich diesmal entschuldigen, nicht persönlich vor Ort sein zu können.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

- Für iOS

- Für Android

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken