Ehrenamt

Steffen Göpel zum Honorarkonsul von Belarus ernannt

Honorarkonsul Steffen Göpel (links) begrüßt den weißrussichen Botschafter Denis Sidorenko im Neuen Rathaus.

Honorarkonsul Steffen Göpel (links) begrüßt den weißrussichen Botschafter Denis Sidorenko im Neuen Rathaus.

Leipzig. Leipzig hat einen neuen Honorarkonsul: Der Immobilien-Unternehmer Steffen Göpel vertritt in Sachsen fortan die Republik Belarus, so der amtliche Name Weißrusslands. Der 53-Jährige wurde am Montag im Neuen Rathaus in sein Amt eingeführt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Steffen Göpel ist ein prominenter Geschäftsmann mit internationalen Verbindungen", begründete Denis Sidorenko, der Botschafter Weißrusslands in Berlin, die Wahl des Gründers und langjährigen Vorstandsvorsitzenden der GRK-Holding. Göpel, einst Autorennfahrer und dabei auch in der weißrussischen Hauptstadt Minsk aktiv, möchte mit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit die Beziehungen beider Länder fördern und Kontakte zwischen Unternehmen vermitteln. Zu diesem Zweck richtet er in der Wächterstraße 15 ein Büro ein.

Von LVZ

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken