Statt Schule

Infos für Abiturienten: Tag der offenen Hochschultür in Leipzig

Nach zwei digitalen Corona-Jahrgängen dürften am Donnerstag am Tag der offenen Tür erstmals wieder ungefähr so viele Schülerinnen und Schüler durch die Flure der Uni Leipzig schlendern wie vor der Pandemie.

Nach zwei digitalen Corona-Jahrgängen dürften am Donnerstag am Tag der offenen Tür erstmals wieder ungefähr so viele Schülerinnen und Schüler durch die Flure der Uni Leipzig schlendern wie vor der Pandemie.

Leipzig. Zum ersten Mal seit 2020 wird der Tag der offenen Hochschultür wieder seinem Namen gerecht: Am Donnerstag präsentieren die Leipziger Bildungseinrichtungen ihre Studien-Möglichkeiten vor Ort, nachdem in den beiden Vorjahren lediglich Online-Informationen abrufbar gewesen waren. Tausende Elft- und Zwölftklässler werden erwartet: Sie drücken in Sachsen an einem Tag im Januar traditionell nicht die Schulbank, sondern erhalten die Gelegenheit, sich über die akademische Ausbildung zu informieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So öffnet die Universität Leipzig am 12. Januar zwischen 7.30 und 19 Uhr insgesamt 235 Lehrveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler sowie andere Studieninteressierte. Eine eigens programmierte App weist erstmals den Weg – beispielsweise zu Vorlesungen über die medizinische Bedeutung der Atmung, die Elementar-Mathematik oder auch den Adel in der Vormoderne. Darüber hinaus drehen sich mehrere Informationsrunden etwa um die Wahl des richtigen Studienfachs, das Bewerbungsverfahren, die Studienfinanzierung und die Wohnungssuche. Studierende geben zudem Tipps aus erster Hand. Digitale Beratungen vervollständigen das Angebot. Im Neuen Augusteum am Augustusplatz sind zwischen 9 und 15 Uhr Info-Stände aufgebaut.

Wie funktioniert eine Wärmebildkamera?

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) hält in ihrem Nieper-Bau (Karl-Liebknecht-Straße 134) an Ständen allgemeine Materialien und Ratschläge bereit. Zusätzlich bietet die HTWK Schnupper-Seminare und Labor-Führungen sowie ebenfalls Vorlesungen und Fragerunden mit Studierenden an – in Präsenz und ergänzend auch online. Die Leipziger Berufsakademie in Grünau stellt ihr duales Studienangebot in rollierenden Vorträgen vor und gibt überdies in seinen Laboren Einblicke in praktische Studieninhalte: Wie werden "Biegeverformungen" gemessen und wie funktioniert eine Wärmebildkamera?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Hochschule für Musik und Theater informiert im Großen Saal in der Grassistraße um 10 Uhr in deutscher und 11.30 Uhr in englischer Sprache, wie man zum Musik- oder Schauspiel-Studierenden wird oder auf Lehramt Musik studiert. Die verschiedenen Fachrichtungen präsentieren sich drumherum teilweise bis 19.30 Uhr. In der benachbarten Hochschule für Grafik und Buchkunst führen zwischen 10 und 17 Uhr unter anderem Studierende durch das Haus. Ab 11 Uhr gibt die Klasse für Performative Künste Einblicke in ihre Arbeitsprozesse. Ab 14 Uhr können Interessierte ihre künstlerischen Arbeiten und Mappen Lehrenden und Meisterschülerinnen und -schülern schon mal unverbindlich zeigen, um vielleicht zu erfahren, woran sie besser noch feilen sollten.

Von mwö

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen