Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizei sucht Zeugen

Unfall mit Lok: Unbekannte werfen in Leipzig Gegenstände auf Bahngleise

Unbekannte haben von der Fußgängerbrücke Schwartzestraße in Leipzig-Plagwitz sperrige Gegenstände auf die Bahngleise geworfen.

Unbekannte haben von der Fußgängerbrücke Schwartzestraße in Leipzig-Plagwitz sperrige Gegenstände auf die Bahngleise geworfen.

Leipzig.Das hätte auch Schlimmer ausgehen können: Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in Leipzig-Plagwitz unter anderem Bürostühle, Fahrradteile und eine Holzpalette auf die Bahngleise geworfen. Nach Mitternacht kollidierte eine Lok mit den Gegenständen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Durch den Zusammenstoß mit dem Sperrmüll löste die Lok eine Weichensperrung aus, so die Polizei. „Nur mit Glück entstand kein größerer Schaden“, heißt es weiter. Nach dem Unfall musste die Strecke Knauthain-Plagwitz für eine Stunde gesperrt werden. Die Beamten haben Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet und suchen nun Zeugen.

Wer kann Hinweise geben?

Tatort war laut Polizei die Fußgängerbrücke in Verlängerung der Schwartzestraße. Dort müssen die Unbekannten in der Nacht auf den 30. April die Gegenstände hin transportiert und über das Geländer geworfen haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Der Tator: Fußgängerbrücke in der Schwartzestraße.

Der Tator: Fußgängerbrücke in der Schwartzestraße.

Wer dazu Beobachtungen gemacht kann, kann sich an jede Polizeidienststelle wenden. Die Bundespolizeiinspektion Leipzig nimmt Hinweise außerdem telefonisch unter (0341) 99 79 90 entgegen.

Von lyn

Mehr aus Leipzig

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.