Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Ab 30. Mai

Uniklinikum Leipzig lockert Corona-Regeln für Besucher und Patienten

Ab 30. Mai werden die Corona-Besuchsregeln in der Uniklinik Leipzig gelockert.

Ab 30. Mai werden die Corona-Besuchsregeln in der Uniklinik Leipzig gelockert.

Leipzig. Die Corona-Inzidenzen in Leipzig und Sachsen sinken weiter. Das Universitätsklinikum Leipzig wird deswegen ab Montag schrittweise die in der Pandemie eingeführten Einschränkungen für Besucher lockern. Ab dem 30. Mai dürfen wieder alle Patientinnen und Patienten während ihres Klinikaufenthalts Besuch empfangen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Uniklinikum hebt Besuchsbeschränkungen auf

Damit entfällt die bisherige Beschränkung, wonach nur Schwerstkranke sowie Kinder Besuch empfangen durften. Auch eine Besuchsbeschränkung auf einmal pro Tag und Patient entfällt, was vor allem junge Mütter, aber auch viele andere freuen dürfte. Zudem müssen sich die Besucher nicht mehr registrieren, so dass keine Vorab-Anmeldung und keine Datenerfassung am Eingang mehr erforderlich sind.

Bestehen bleiben die aktuellen Besuchszeiten 14 bis 17 Uhr sowie die Auflagen für den Zugang zum Klinikum – demnach benötigen alle Besucher unabhängig vom Impf- oder Immunstatus einen tagesaktuellen Nachweis eines negativen Antigenschnelltests, um Einlass zu erhalten. Hintergrund sind die Vorgaben der Sächsischen Coronaschutzverordnung. Diese sieht für Besucher zudem weiterhin die FFP2- Maskenpflicht vor. Der Schutz von Patienten und Mitarbeitern stehe weiter im Vordergrund, teilte das UKL mit. Diese Regeln gelten auch für andere Klinikstandorte in Sachsen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

St. Georg und Diakonie bleiben zunächst bei alten Regeln

Im Klinikum St. Georg können Patientinnen und Patienten bereits seit 2. Mai an den Standorten Eutritzsch, Grünau sowie im Fachkrankenhaus Hubertusburg in Wermsdorf wieder Besucher (zu festgelegten Zeiten) empfangen. Allerdings noch beschränkt auf einen Besuch pro Tag und Patient. Auch am St. Georg sind FFP2-Maskenpflicht und tagesaktueller Negativtest vorgeschrieben.

Auch im Evangelischen Diakonissenkrankenhaus sind Besuche möglich. Zu festen Zeiten und ebenfalls limitiert auf ein Besuch pro Tag und Patient für maximal 30 Minuten. „Es kann sein, dass wir diese Regeln in den kommenden Wochen ebenfalls aufweichen. Noch gibt es dazu keine aktuellen Überlegungen“, so Sprecher Alexander Friebel.

Von lvz

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.