Verhungert und verdurstet - tragische Kinderschicksale

Leipzig. Monate alter Säugling verhungert in Stendal in Sachsen-Anhalt. Laut Zeugenaussagen hatte er 72 Stunden lang von seiner 22 Jahre alten Mutter nichts zu essen und trinken bekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Juli 2010:

Ein Fünfjähriger verdurstet während eines Wanderurlaubs mit seiner Mutter in Südspanien - bei 40 Grad Hitze. Die Mutter war drei Tage zuvor desorientiert, mit Schürfwunden übersät und fast verdurstet an einer Tankstelle aufgetaucht.

August 2009:

Die dreijährige Sarah aus Bayern stirbt - an Unterernährung. Ihre Eltern sollen ihr über Monate hinweg nicht mehr genug zu essen gegeben haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

April 2009:

Ein schwerbehinderter neun Jahre alter Junge aus dem nordrhein-westfälischen Bad Münstereifel verdurstet und erfriert vor den Augen seiner Geschwister. Die alleinerziehende Mutter von fünf Kindern war im Urlaub.

Dezember 2007:

Der zwei Jahre alte Robin aus dem sächsischen Kirchberg verhungert und verdurstet. Seine Mutter ist verreist und hat ihm nur eine Trinkflasche und ein paar Kekse ins Bett gelegt.

November 2007:

Die fünfjährige Lea-Sophie aus Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) kommt mit schweren Mangelerscheinungen in ein Krankenhaus - und stirbt kurz danach. Sie ist verhungert und verdurstet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

März 2007:

Die 14 Monate alte Jacqueline verhungert und verdurstet in Bromskirchen (Hessen). Mit sechs Kilogramm wog das Kind nur noch halb so viel wie für ihr Alter üblich. Die Eltern waren drogensüchtig.

Dezember 2006:

Der knapp zehn Monate alte Leon aus Sömmerda (Thüringen) verdurstet, weil er von der Mutter ohne Hilfe in der Wohnung zurückgelassen wurde.

März 2005:

Die stark unterernährte siebenjährige Jessica aus Hamburg erstickt an Speisebrei. Die arbeitslosen Eltern hatten ihre Tochter in einem dunklen, ungeheizten Zimmer wie eine Gefangene gehalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Juni 2004:

Die Leiche des sechsjährigen Dennis aus Cottbus (Brandenburg) wird in der Kühltruhe seiner Eltern entdeckt. Die elffache Mutter hatte sie versteckt, nachdem der Junge an den Folgen von Unterernährung gestorben war.

dpa

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken