Feuerwehr

Auto in Leipzig-Eutritzsch in Flammen – Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Ein vor einem Kindergarten geparktes Auto stand in der Nacht in Flammen.

Ein vor einem Kindergarten geparktes Auto stand in der Nacht in Flammen.

Leipzig. Die Feuerwehr musste in der Nacht auf Samstag in den Leipziger Norden ausrücken. In Eutritzsch stand gegen 2.45 Uhr ein Auto in der Mosenthinstraße in Flammen. Der Wagen war auf einem Parkplatz direkt vor einem Kindergarten an der Ecke Malteserstraße abgestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie ein Polizeisprecher am Morgen bestätigte, brannte der Fiat 500 vollständig aus. Ein danebenstehender VW Polo wurde durch die Hitzeentwicklung ebenfalls beschädigt. „Die Ursache ist noch nicht ermittelt, eine Brandstiftung ist aber nicht auszuschließen“, sagte der Sprecher.

Das Gebäude des Kindergartens an der Kreuzung Malteserstraße/Mosenthinstraße wurde ersten Erkenntnissen zufolge nicht beschädigt. Die genaue Schadenshöhe kann aktuell noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Fahrzeug wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Das Fachkommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von RND/lvz

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen