Street Art

"Wall of Fame" im Leipziger Westen bekommt neue Hinweisschilder

"Wall of Fame" im Leipziger Westen bekommt neue Hinweisschilder

2017 wurde die Antonienbrücke für Leipziger Graffiti-Künstler freigegeben. (Archiv)

Leipzig. Am Freitag ist an der Antonienbrücke im Leipziger Westen das Schild "Wall of Fame" angebracht worden. Damit ist die 320 Quadratmeter große Fläche nun auch offiziell für Uneingeweihte als Graffiti-Freifläche erkennbar. Bereits im Juni 2017 wurde die junge Brücke freigegeben, damit Street Artists einen Ort haben, um ihrer Kunst legal nachzugehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
"Wall of Fame" im Leipziger Westen bekommt neue Hinweisschilder

Leipzig, 14.09.2018: Anfang Juni 2017 wurde an der Antonienbrücke im Leipziger Westen die "Wall of Fame" eröffnet. Seitdem wird das Areal aktiv genutzt. Nun grenzen neue Hinweisschilder die 320 Quadratmeter große Fläche noch genauer ab.

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen