Newsletter „Leipzig Update“

Was am Dienstag in Leipzig wichtig war: Warum Sie Gas und Energie sparen sollten - und wie

Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,

unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Aber es gibt Ansatzpunkte. Dass es notwendig sein wird, im Alltag unseren Umgang mit Energie-Ressourcen anzupassen, damit die begrenzten Vorräte an Erdgas in Deutschland geschont werden können, ist seit dem Notfallplan des Bundeswirtschaftsministers Robert Habeck (Grüne) Bürgerpflicht.

Denn: Die Wahrscheinlichkeit einer Versorgungslücke mit Erdgas im Fall eines Stopps russischer Lieferungen ist nach einer Studie führender Wirtschaftsforscher zwar deutlich geringer als noch im April. Allerdings seien trotz inzwischen besser gefüllter Speicher noch nicht alle Risiken für die Gasversorgung der Industrie im Winterhalbjahr gebannt. Bei einem sofortigen Lieferstopp ergäbe sich noch mit 20 Prozent Wahrscheinlichkeit eine Gaslücke von mindestens 23,8 Terawattstunden (TWh) mit Wertschöpfungsverlusten von 46 Milliarden Euro für die Wirtschaft. Das teilten das Münchner Ifo-Institut, das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW), das Essener RWI und das IWH Halle mit.

Das Thermostat der Heizung herunterdrehen, wird ab Herbst in den Haushalten wichtiger. Die Bundesregierung hat die Alarmstufe des Notfallplans Gas ausgerufen.

Das Thermostat der Heizung herunterdrehen, wird ab Herbst in den Haushalten wichtiger. Die Bundesregierung hat die Alarmstufe des Notfallplans Gas ausgerufen.

Die Annahme, dass der russische Gasfluss ab Juli versiegt, sei nicht willkürlich. Die Gaspipeline North Stream 1 wird ab Mitte Juli zu Wartungszwecken abgeschaltet. Ob sie danach wieder anläuft, bezweifeln Experten und Politiker schon heute. Kommt es zum Gas-Stopp, würde ungeschützten Kunden wie der Industrie von heute auf morgen gut die Hälfte des benötigten Gases fehlen, hat das Baseler Analysehaus Prognos berechnet.

Was also können wir tun? Kürzer (und etwas kälter) duschen zum Beispiel. 13 Prozent der Energiekosten in den Haushalten werden für Warmwasser gebraucht. Wer zudem Elektrogeräte komplett vom Netz nimmt, also auf Stand-by-Modi verzichtet, spart laut Bundeswirtschaftsministerium bis zu 60 Euro pro Jahr. Durch das Kochen mit Deckel können 27 Euro pro Jahr gespart werden. Und wer die Möglichkeit hat, seine Wäsche in der Sonne statt im Wäschetrockner zu trocknen, kann jährlich bis zu 175 Euro einsparen. Diese und weitere Tipps hat Reporter Florian Reinke mit dem Mieterbund, Energieexperten und Verbraucherschützern erörtert. Seinen Text lesen Sie hier.

 

Bild des Tages

In Sachsen nehmen die Brände auf Feldern in der aktuellen Hitze- und Trockenperiode rasant zu. Wie hier bei Salbitz an der Grenze zwischen Nord- und Mittelsachsen, musste am Dienstag auch ein Feldbrand bei Dahlen gelöscht werden.

In Sachsen nehmen die Brände auf Feldern in der aktuellen Hitze- und Trockenperiode rasant zu. Wie hier bei Salbitz an der Grenze zwischen Nord- und Mittelsachsen, musste am Dienstag auch ein Feldbrand bei Dahlen gelöscht werden.

 

Fünf Lese-Empfehlungen für Sie

  • Busport der Zukunft: Die Leipziger Verkehrsbetriebe haben in Lindenau einen neuen Betriebshof ans Netz gebracht, der vor allem auf einen Fuhrpark ausgerichtet ist, der aus immer mehr elektronisch betriebenen Stadtbussen besteht. Andreas Tappert war vor Ort.
  • Aufklärung zu Diabetes bei Kindern: Ein diabetischer Schock kann lebensbedrohliche Folgen haben. Immer mehr Kinder sind davon betroffen. Gesundheitsreporter Björn Meine hat eine betroffene Familie kennengelernt und mit Ärzten über das Krankheitsbild Ketoazidose gesprochen.
  • Betreuung ukrainischer Flüchtlingskinder: Das Leipziger Jugendamt konnte bislang nur eine von vier geplanten Kitas für ukrainische Kinder eröffnen. Der Grund dafür ist der Fachkräftemangel. Mit dem Freistaat wird nach einer Lösung gesucht, hat Stadtreporter Mathias Orbeck erfahren.
  • Änderungen im sächsischen Rettungswesen: Sachsen reformiert mit einem neuen Gesetz das Rettungswesen. Kommunen müssen den Rettungsdienst nicht mehr europaweit ausschreiben. Erste Hilfe soll es künftig auch per Videoschalte geben, hat Landeskorrespondent Kai Kollenberg recherchiert.
  • Ferienpass für Leipzig und Umgebung: Zoobesuch, LVB-Fahrten, Völkerschlachtdenkmal, Minigolf, Freibad: Mit dem Sommerferienpass gibt es vieles für Kinder und Jugendliche entweder gratis oder günstiger. Mittwoch startet der Verkauf.
 

Zitat des Tages

Erste Rote Karte im RB-Trikot, erster Titel - das muss man auch erstmal schaffen.

Marcel Halstenberg, RB-Leipzig im Interview mit der LVZ (Mittwochabend auf LVZ.de)

 

Das wird morgen für Leipzig wichtig

  • Weinfest auf dem Leipziger Markt startet: Zur Eröffnung des Leipziger Weinfestes am Mittwoch werden die sächsische Weinkönigin Nicole Richter und Weinprinzessin Sabrina Papperitz um 17 Uhr auf der großen Bühne erwartet. Bis zum 10. Juli stellen Winzer aus ganz Deutschland sich und ihre Produkte vor.
  • Neuer Logistik-Standort am Airport: Die führende E-Commerce-Plattform für Designer-Luxusmode „Mytheresa“ legt am Mittwoch den Grundstein für ein neues Logistikcenter am Flughafen Halle-Leipzig. Ab Mitte 2023 sollen im Südwesten des Flughafens rund 500 neue Arbeitsplätze entstehen, später bis zu 1000.
  • Leipzigs Sportler des Jahres: Besser spät als nie. Der Stadtsportbund kürt am Mittwoch die Sportler des Jahres 2021. In den Kategorien Frauen, Männer und Mannschaften standen alle 13 Leipziger Olympiateilnehmer, Paralympics-Sieger Martin Schulz und weitere Spitzenathleten sowie Mannschaften aus der Messestadt zur Wahl. Im Sparkassen-Mediencampus wird am Abend das Ergebnis der Abstimmung verkündet.
 

Sie wollen LVZ-Plus testen? Unser aktuelles Sonderangebot dazu macht es möglich. Unter WWW.ABO.LVZ.DE/TESTEN können Sie unsere digitalen Angebote 3 Monate lang für je 1 Euro ausprobieren - nutzen Sie dafür den Rabatt-Code LVZGASX. Testen Sie auch unsere neue App (hier zum Download für iOS oder Android).

Viel Spaß beim Ausprobieren,

Ihr Thomas Lieb

(Reporterchef)

Abonnieren Sie auch

Heiterblick

Alle zwei Wochen berichtet Reporter Josa Mania-Schlegel über Themen, die die Stadt bewegen - und ihn selber.

Hier abonnieren

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Spiele entdecken