LKA sucht Zeugen

Wegen seiner Jacke: 23-Jähriger in Connewitz zusammengeschlagen

In Leipzig-Connewitz ist ein 23-Jähriger brutal angegriffen worden.

In Leipzig-Connewitz ist ein 23-Jähriger brutal angegriffen worden.

Leipzig. Brutaler Angriff am helllichten Tag in Connewitz: Drei Vermummte fielen am Sonntag gegen 15 Uhr an der Bushaltestelle Koburger Straße über einen 23-Jährigen her und fügten ihm erhebliche Gesichtsverletzungen zu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie Landeskriminalamt und Polizei am Montag mitteilten, kamen die Täter aus Richtung des in unmittelbarer Nähe gelegenen Conne Island, dem linksalternativen Jugendzentrum. Unvermittelt schlugen sie auf ihr Opfer ein, traten ihm ins Gesicht und schubsten ihn auf die Straße. Den polizeilichen Angaben zufolge beschimpften sie den 23-Jährigen mit den Worten „Scheiß Fascho“ und „Scheiß Nazi“.

Nach ersten Informationen sollen die Unbekannten vor allem Anstoß an der Jacken-Marke des 23-Jährigen genommen haben. Danach rannten sie in der Wolfgang-Heinze-Straße stadteinwärts davon. Der Verletzte wurde noch am Tatort vom Rettungsdienst medizinisch versorgt.

Die Fahndung nach den Schlägern blieb erfolglos. Nach einer ersten Personenbeschreibung sind sie zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß, waren mit dunkler Oberbekleidung mit Kapuzen bekleidet. Einer von ihnen trug eine Jacke mit der Aufschrift „Northface“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Ermittler suchen Zeugen. Hinweise nimmt die Kripo unter 0341 96646666 entgegen.

Von F. D.

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen