Jahreswechsel

Windig und mild wie ein Frühlingstag: das Silvesterwetter in Leipzig

Neben den ungewöhnlich milden Temperaturen soll es an Silvester in Leipzig und Sachsen außerdem sehr windig werden.

Neben den ungewöhnlich milden Temperaturen soll es an Silvester in Leipzig und Sachsen außerdem sehr windig werden.

Leipzig. Leipzig und Sachsen steht ein ungewöhnlich mildes Silvester bevor. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) steigen die Temperaturen der Vorhersage nach auf bis zu 17 Grad. „So oft hatten wir das bisher nicht“, sagte Jens Oehmichen, Meteorologe beim DWD in Leipzig. „An Silvester im vergangenen Jahr hatten wir Temperaturen von bis zu 15 Grad Celsius. Das ist schon ungewöhnlich mild, dieses Jahr werden wir das sogar noch toppen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Regnerisch wird es am letzten Tag des Jahres nur vormittags, danach wechseln sich Sonne und Wolken rund um Leipzig regelmäßig ab. Ähnlich sieht die Lage im Rest von Sachsen aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wetter in Leipzig: An Silvester wird es frühlingshaft

Grund für die verhältnismäßig hohen Temperaturen zum Jahresende sei ein Tiefdruckgebiet über Nordeuropa, das warme Luft aus dem westlichen Mittelmeerraum nach Deutschland ziehe. „Die Höchsttemperatur von 17 Grad Celsius entspricht einem Tag Ende April oder Anfang Mai, also schon einem fortgeschrittenen Frühlingstag“, so Oehmichen.

Wer also um Mitternacht die Silvesterraketen anzünden will, wird keine Probleme mit vor Kälte zitternden Händen haben. Problematischer für das Feuerwerk könnte hingegen der Wind werden. Zu den milden Temperaturen kommen laut Oehmichen Böen, die Geschwindigkeiten von mehr als 60 Kilometer pro Stunde erreichen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wind als Fluch und Segen für das Feuerwerk an Silvester

Auch in der Neujahrsnacht soll der Wind stark bleiben: „Wenn die Rakete startet, kann der Wind sie in einem schönen Bogen ablenken und es kann passieren, dass sie zum Beispiel in einen Baum fliegt“, warnt Oehmichen. Darauf müsse beim Anzünden geachtet werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach den Feuerwerken sei der Wind allerdings ein Vorteil: „Wir haben durch den Wind sehr viel Turbulenz in der Luft, dadurch kommt aus dem Umland viel saubere Luft in die Stadt. Smog oder eine ausgeprägte Feinstaubbelastung wird es nicht geben.“

Die kalten Temperaturen kommen zurück nach Leipzig

Die ungewöhnliche Wetterlage bleibt über den Jahreswechsel hinaus wohl nicht bestehen. Laut Oehmichen ändert sich das Wetter Anfang Januar wieder, die Höchsttemperatur soll sich bei etwa fünf Grad einpendeln. „Es wird so, wie wir es vor Weihnachten erlebt haben. Dass es im weiteren Verlauf noch mal richtig winterlich wird ist möglich, aber noch nicht absehbar“, so der Meteorologe abschließend.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken