Neue Lärmschutzwände


Investition in Millionenhöhe: Wie die Deutsche Bahn den Zuglärm in Markranstädt lindern will

Die neue Lärmschutzwand in Markranstädt und Großlehna ist über vier Kilometer lang – und soll Anwohnern ruhigere Nächte bringen. Im Bild (v.r.): Martin Walden (DB), Sabine Müller (DB Netz), Nadine Stitterich (Bürgermeisterin Markranstädt) und Jens Klocksin aus dem Bundesverkehrsministerium.

Die neue Lärmschutzwand in Markranstädt und Großlehna ist über vier Kilometer lang – und soll Anwohnern ruhigere Nächte bringen. Im Bild (v.r.): Martin Walden (DB), Sabine Müller (DB Netz), Nadine Stitterich (Bürgermeisterin Markranstädt) und Jens Klocksin aus dem Bundesverkehrsministerium.

Loading...

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken