Newsletter „Leipzig Update“

Wintereinbruch: Glatte Straßen, Unfälle und frostiger Klimaprotest - Das war der Freitag in Leipzig

Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,

Das war eine gar frostige Überraschung, die viele Leipziger heute Morgen doch eiskalt erwischt hat. Der Wintereinbruch mit acht Zentimetern Neuschnee machte an vielen Stellen Auto- und Fahrradfahrern zu schaffen. Vielerorts kam es zu Unfällen. Und das, obwohl der Winterdienst der Leipziger Stadtreinigung bereits seit Donnerstagabend mit 15 Winterdienststreufahrzeugen und sieben Kleinstreumaschinen im Stadtgebiet im Einsatz gewesen ist. Am Freitagmorgen wurde die Zahl der zur Schneeberäumung eingesetzten Mitarbeiter von 40 auf weit über 100 aufgestockt. Entsprechend der Leipziger Winterdienstsatzung wurden aber nur 598 Kilometer des insgesamt 1720 Kilometer langen Straßennetzes beräumt. Zusätzlich schob der Winterdienst 402 Straßenkreuzungen, Fußgängerüberwege und Ampeln sowie 262 separate Querungshilfen und 141 Brücken frei. Trotzdem war Auto- oder Fahrradfahren vor allem in Nebenstraßen bisweilen eine ziemliche Schlitterpartie. Laut Deutschem Wetterdienst ist auch weiterer Schneefall angesagt.

Zusätzlich zum Schnee kam am Freitag noch der Protest: Die radikalen Klimaschützer der Gruppierung „Letzte Generation“ hatte den Verkehr in Leipzig mit einer Blockade nahe der Leipziger Oper aufgehalten. Die Aktivisten schritten am Morgen gegen 8 Uhr auf den Georgiring und klebten sich trotz des Schneefalls an der Straße fest.

Vor Ort bildete sich zunächst Stau, trotzdem war die Stimmung einigermaßen entspannt. Einige Autofahrer beschimpften dennoch die Gruppe. Ein Mann berichtete, er sei genervt von der Aktion. Er komme gerade von einer Nachtschicht, wolle nach Hause. Andere steckten auf dem Weg zu ihrem Job fest.

Die Forderungen der Gruppe lautet konkret: ein Tempolimit auf Autobahnen und das Neun-Euro-Ticket für Zug, Bus und Straßenbahn. Sie greifen eigenen Angaben zufolge „nach genauer Überlegung schweren Herzens zur Störung des Straßenverkehrs, weil Gespräche, Petitionen und andere Aktionen wie Fridays for Future-Demonstrationen mit 1,4 Millionen Teilnehmern noch nicht genug für den Klimaschutz erreicht haben.“

 

Bild des Tages

Klima-Aktivisten Der letzten Generation blockieren den Ring an der Oper in Leipzig und kleben sich fest. Polizeieinsatz

Klima-Aktivisten Der letzten Generation blockierten am Freitagmorgen den Ring an der Oper in Leipzig und klebten sich fest. Foto: André Kempner

 

Fünf Lese-Empfehlungen für Sie

 
LVZ-Spendenaktion Licht im Advent: Jetzt Spenden!

Zitat des Tages

Der verkehrsberuhigte Liviaplatz sollte einen Beitrag zu mehr Lebensqualität im Viertel sein und nicht Anlass für die täglichen Sorgen der Anlieger im östlichen Waldstraßenviertel. Für ein temporäres Aussetzen der Modellzone Liviaplatz darf es keine Denkverbote geben. Wir unterstützen daher das Anliegen der Petition.

Falk Warnecke, Vorsitzender des CDU-Ortsverbands zu den Auswirkungen der Großbaustelle Waldstraße.

 

Das wird morgen für Leipzig wichtig

  • Gewandhaussingen sächsischer Chöre: Am Samstag findet das 27. Gewandhaussingen sächsischer Chöre statt. Los geht‘s 12.30Uhr im Foyer. Veranstalter ist der Leipziger Chorverband e.V.
  • Bücherbasar Winter: Das Institut francais d‘Allmagne veranstaltet am Samstag von 11 bis 15 Uhr seinen Bücherbasar des Jahres. Im Thomaskirchhof 20 in Leipzig finden Sie französische Bücher, Zeitschriften und CD für Kinder und Erwachsene ab 1Euro.
  • Premiere im Lofft Theater: „Seismic“ - Eine Performance auf einer extrem instabilen Plattform, die Gleichgewicht und Kontrolle der Protagonistinnen enorm herausfordert, können Zuschauer am Samstag 20Uhr im Saal des Lofft erleben. Ticket sind noch zu haben.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Freitagabend,

Ihre Ina Schwarzbrunn,

Chefin vom Dienst

 

Und zum Schluss noch ein persönlicher Hinweis: Wir freuen uns sehr, dass Sie Teil einer großen Community geworden sind, die wöchentlich kostenlos unseren Freizeit-Newsletter liest. Falls Sie LVZ Plus noch nicht abonnieren, haben wir nun ein besonderes Angebot für Sie: Sie können LVZ Plus testen - und zwar zwei Monate lang gratis. Und wir würden uns freuen, Sie auch auf der Webseite als treuen Leser oder treue Leserin zu begrüßen. Damit wir auch weiterhin einen umfangreichen Lokaljournalismus aus unserer Heimat anbieten können.

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen