Veranstaltungen

Melancholischer Rock, leckerer Krimi: Die fünf LVZ-Wochenendtipps für Leipzig

Stellt das jüngste Album im Felsenkeller vor: die finnische Band Amorphis.

Stellt das jüngste Album im Felsenkeller vor: die finnische Band Amorphis.

Leipzig. Musikalisch kann es am Samstag zurück in die 1990er-Jahre gehen oder gepflegt melancholisch zu einer extravaganten, sehr angesagten finnischen Rockband. Zudem wird ein theatral aufbereiteter Mord mit Essen serviert. Doch damit nicht genug. Hier die fünf LVZ-Tipps für ein lebendiges drittes Adventswochenende in der Messestadt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für Kulturhungrige: Amorphis im Felsenkeller

Stellt das jüngste Album im Felsenkeller vor: die finnische Band Amorphis.

Stellt das jüngste Album im Felsenkeller vor: die finnische Band Amorphis.

Die finnische Band Amorphis, am Samstag zu Gast im Felsenkeller, besetzt eine ureigene Nische zwischen innig empfundener und aggressiver, melancholischer und doch tröstender Musik. Ihr jüngstes Studioalbum "Halo" kletterte in ihrer Heimat auf die Spitzenposition der Charts, in Deutschland auf Platz drei. Auf ihrer Tour unterstreicht die Kombo erneut ihren Status als eine der originellsten, kulturell relevantesten und besten Bands aus Finnland. Support sind die Schweizer Kollegen von Eluveitie mit einem Mix aus Folk Metal und Melodic Death. Beginn ist um 18.30 Uhr. Karten gibt's über die Seite www.ticketgalerie.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für Familien: Adventskonzert für guten Zweck

Für den guten Zweck: Das Vocalconsort Leipzig gibt am Samstag ein Benefizkonzert in der Peterskirche.

Für den guten Zweck: Das Vocalconsort Leipzig gibt am Samstag ein Benefizkonzert in der Peterskirche.

Das Vocalconsort Leipzig lädt für Samstag zum traditionellen Adventschorkonzert zu Gunsten der Elternhilfe für krebskranke Kinder in die Peterskirche. Um 15.30 Uhr beginnt das Kinderprogramm, ab 17 Uhr folgt das große Benefizkonzert des Kammerchores. Unter dem Titel „O Magnum Mysterium“ erklingen weihnachtliche Chormusik von Poulenc sowie Werke von Tallis, Schütz und Pärt. Als besondere Gäste haben sich für beide Konzerte zauberhaft-witzige Figuren angekündigt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Für Clubgänger: 90er-Party in der Moritzbastei

Tanzen in der Moritzbastei: Am Samstag steigt dort die 90er-Jahre-Disco „Back for good“.

Tanzen in der Moritzbastei: Am Samstag steigt dort die 90er-Jahre-Disco „Back for good“.

Zwischen Ace of Base und Nirvana ist vieles möglich: In der Moritzbastei lassen am Samstag die DJs PuPPe und Frequen-C die 90er-Jahre auferstehen. Da kann es sein, dass der Mambo No. 5 von Lou Bega Wiederkehr feiert, Fred Feuerstein im Bett landet oder Tic Tac Toe rumpöbelt. Bei "We are the 90s – back for good" legt PuPPe in der Veranstaltungstonne Rave and Dance auf, Frequen-C kümmert sich in der Ratstonne um Rock and Alternative. Beginn ist um 22 Uhr. Karten können über www.moritzbastei.de gesichert werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für Sammler: Plattenbörse im Haus Leipzig

Auf der Suche nach Schätzen aus Vinyl: die Plattenbörse im Haus Leipzig.

Auf der Suche nach Schätzen aus Vinyl: die Plattenbörse im Haus Leipzig.

Stöbern in ungezählten Fächern und Fachsimpeln beim Heißgetränk: Am Sonntag steigt im Haus Leipzig die nächste Plattenbörse – mit zigtausend Exemplaren der heißgeliebten Schallplatte. Seit 1997 von der Agentur „First and Last“ veranstaltet, ist sie zum beliebten Treffpunkt für Musikliebhaber geworden. Neben Unmengen an Vinyl-Tonträgern aus allen Jahrzehnten gibt es Poster, Kataloge, Literatur und vieles mehr – für sich selbst oder als Weihnachtsgeschenk. Die Plattenbörse in der Elsterstraße 22-24 beginnt um 11 Uhr und endet um 17 Uhr. Der Eintritt kostet vier Euro.

Für Genießer: Krimi-Dinner im Beyerhaus

„Kein Mörder – was nun?“: Die Leipziger Gruppe „Theater im Herzen“ spielt am Sonntag im Beyerhaus ihren Dinner-Krimi.

„Kein Mörder – was nun?“: Die Leipziger Gruppe „Theater im Herzen“ spielt am Sonntag im Beyerhaus ihren Dinner-Krimi.

Theater- und kulinarischen Genuss kombiniert die Produktion "Kein Mörder – was nun?", die am Sonntag im Beyerhaus ab 18 Uhr Premiere feiert. Der große, imposante Saal wird zum Anwesen einer Bestseller-Autorin, in dem eine Signierstunde ungeahnte Ausmaße annimmt. Die Leipziger Gruppe "Theater im Herzen" verspricht Spannung, Humor und Blicke in seelische Abgründe, aus der Beyerhaus-Küche gibt es dazwischen drei Gänge. Eine weitere Vorstellung ist für den 18. Dezember angesetzt. Karten ab 19,25 Euro können unter www.tixforgigs.com bestellt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von LVZ

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen