Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Berufswelt

Alexandra wird erste Gerüstbauerin Sachsens

Alexandra Weiß und Ingolf Stuber unterzeichneten den Ausbildungsvertrag.

Alexandra Weiß und Ingolf Stuber unterzeichneten den Ausbildungsvertrag.

Rosswein/Zschaitz. „Ich bin fürs Büro nicht geschaffen, ich muss raus an die frische Luft“, sagt die 16-Jährige Oberschülerin, die noch an der Geschwister-Scholl-Schule in Roßwein lernt und dort bald ihre Prüfungen absolviert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bereits Praktikum absolviert

Beim Vorbeifahren am Roßweiner Gewerbegebiet „Goldene Höhe“ habe die Zschaitzerin das große Werbeplakat von Gemeinhardt gesehen. „Dann habe ich mir die Internetseite von dem Unternehmen angesehen und dachte mir: das müsste passen“, sagt Alexandra. Zur Vorbereitung ihrer Ausbildung hat sie nun bereits mit viel Begeisterung ein Schülerpraktikum bei der Roßweiner Gerüstbaufirma absolviert.

Ausbildung startet am 1. August

„Auch wenn die Ausbildung erst am 1. August beginnt, sind wir froh, jetzt zumindest schon mal das Rechtliche geklärt zu haben“, erklärt Ingolf Stuber von Gemeinhardt Gerüstbau Service. Er selbst war ziemlich nervös bei der Vertragsunterzeichnung, war es doch die erste in seiner neuen Meisterfunktion und dann gleich noch mit einer jungen Frau. Die Meister-Ausbildung hat er erst kürzlich bei der Handwerkskammer Dresden abgeschlossen. Was Alexandras Ausbildung angeht, ist Ingolf Stuber sehr zuversichtlich: „Im Praktikum hat sie sich sehr gut gemacht. Man spürt, sie will diesen Job machen und hat einen starken Willen, das durchzuziehen Ich habe da ein gutes Gefühl.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mutter ist stolz „wie Bolle“

In Sachsen wäre Alexandra die erste Gerüstbauerin. Ingolf Stuber weiß, dass es in der Branche durchaus Frauen gibt: „In der Regel absolvieren diese dann auch eine Meisterausbildung und sind Chefin.“ Körperlich sei der Job für Frauen machbar. Alexandra habe bereits einen Eignungstest absolviert. Ingolf Stuber: „Es gibt für unseren Beruf die Vorschrift, dass nur Teile mit einem Gewicht bis zu 25 Kilogramm gehoben werden dürfen. Das gilt für Frauen und für Männer.“

Alexandras Mutter, Yvonne Weiß, ist gespannt, wie ihre Tochter die Ausbildung zur Gerüstbauerin meistern wird: „Wir sind jedenfalls schon jetzt stolz wie Bolle auf sie.“

Von Olaf Büchel

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.