Ausstellung

Burg Kriebstein lädt zu Zeitreise in den Kindergarten von früher

Willkommen im Kindergarten: Museologin Gabriele Wippert  baut auf der Burg Kriebstein die neue Ausstellung auf. Diese zeigt den Alltag im DDR-Kindergarten.

Willkommen im Kindergarten: Museologin Gabriele Wippert baut auf der Burg Kriebstein die neue Ausstellung auf. Diese zeigt den Alltag im DDR-Kindergarten.

Kriebstein. Mindestens 50 000  Besucher hat Burgchefin Susanne Tiesler für dieses Jahr angepeilt. Und vielleicht hilft ja die neue Ausstellung, die Hütte zu füllen. Es klingt jedenfalls vielversprechend, was Museologin Gabriele Wippert auf Sachsens schönster Ritterburg zusammengetragen hat, verspricht eine Zeitreise in die staatliche Kinderbetreuung der DDR. Da dürfte der „Weißt-du-noch“-Effekt“ recht hoch sein. Etwa wenn die Erinnerung an den Mittagsschlaf und das Auf- und Abbauen der Schlafgelegenheiten wiederkommt. „Wir haben eine Badszene, eine Schlafszene mit originaler Kinderliege und viele Kinderwagen, sogar einen für vier Kinder“, sagt Gabriele Wippert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schöne Mischung

Die meisten Exponate stammen aus dem DDR-Spielzeugmuseum der Kuratoren und Hauptsponsoren Ramona und Andreas Reißmann aus Greiz. „Wir haben uns aber sehr gefreut, dass die Kita Kriebethal didaktisches Spielzeug für unsere Sonderausstellung beigesteuert hat“, sagt die Museologin. Auch ein Dia-Projektor samt Lichtbild-Serie gehört zu den Leihgaben aus der Kita „Kriebsteiner Burggeister.“ Eine „schöne Mischung“ nennt Gabriele Wippert die Schau. Und damit die Kinder unter den Besuchern sich das Spielzeug nicht nur mit den Augen, sondern auch mit den Händen anschauen dürfen, hat sie eine Spielecke eingerichtet – allerdings nicht mit Exponaten der Ausstellung, sondern mit modernem Spielzeug. Puppen, Teddys, Spielzeugkipper – die Ausstellungsstücke sind vielseitig und bilden einen Querschnitt des Greizer Museums ab, zu dem insgesamt über 20 000 Einzelstücke gehören. Auf der Burg Kriebstein sind etwa 250 davon zu sehen.

Auch tolle Teddys gehören zum Ausstellungsprogramm

Auch tolle Teddys gehören zum Ausstellungsprogramm.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im vergangenen Jahr besuchten 47 254 Gäste die Burg Kriebstein. Das sind reichlich 3 000 mehr als 2017. „Durchschnittlich haben wir jährlich 50 000 Besucher“, sagt Susanne Tiesler und hofft, diese Zahl in dieser Saison zu erreichen. 2017 dünnte der Straßenbau den Besucherstrom auf die Burg aus. „Solche Baumaßnahmen beeinträchtigen uns schon. Zudem braucht es eine Weile, bis das wieder anläuft und die Leute merken, dass die Straße wieder frei ist“, sagt die Burgchefin. Natürlich sieht sie auch ein, dass es notwendig ist, Straßen zu erneuern.

Puppen zeigt die Schau ebenfalls

Puppen zeigt die Schau ebenfalls.

War es 2017 der grundhafte Ausbau der Kreisstraße 8215 zwischen Rittergut und Talsperrenparkplatz, der die Besucherzahlen an Talsperre und Burg abstürzen ließ, so könnte das demnächst der steile Abschnitt dieser Kreisstraße sein, den der Landkreis als Baulastträger ausbauen lässt. „Für uns verbessert sich dadurch auch die Anbindung, da die Straße einen Fußweg bekommt“, sagt Susanne Tiesler. Womöglich wird aber dieser Straßenbau die Besuchersaison 2019 nicht beeinträchtigen, er ist frühestens für Jahresende geplant, heißt es. Das Landratsamt hat dafür einen großen Aufwand betrieben. Zunächst kauften Landkreis und Freistaat Teilflächen des Altwerkes der Papierfabrik Kübler und Niethammer am Fuße des Berges.

Und auch der Brummkreisel darf nicht fehlen

Und auch der Brummkreisel darf nicht fehlen.

Die Sonderausstellung „Alltag im Kindergarten der DDR“ eröffnet am Sonnabend, dem 2. Februar, auf der Burg Kriebstein und ist bis zum 31. Oktober zu sehen. Am 1. Februar öffnet die Burg Kriebstein wieder ihre Tore und ist gewappnet für die Saison 2019. Im Februar hat das Museum Dienstag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr auf.

Von Dirk Wurzel

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen