Veranstaltung

Gut Gödelitz: Ein Erich-Kästner-Abend mit Friedrich-Wilhelm Junge

„Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es“: Kästner-Programm mit Friedrich-Wilhelm Junge am 4. Juli auf Gut Gödelitz.

„Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es“: Kästner-Programm mit Friedrich-Wilhelm Junge am 4. Juli auf Gut Gödelitz.

Gödelitz. Friedrich-Wilhelm Junge oder einfach nur Fiete genannt. Schauspieler, Theatergründer, Kulturförderer und Mahner. Ein Bürger und Mitbürger der Stadt Dresden, dem kulturellen und geistigen Zentrum seines Lebens seit mehr als einem halben Jahrhundert. Einst gründete er das „Dresdener Brettl“ und war bis 2005 künstlerischer Leiter dieses privaten Theaters. Der Meister der Sprache und des Sprechens lässt auf dem Gut Gödelitz den einstigen Zeitungsredakteur Erich Kästner wieder lebendig werden, holt dessen kritischen Texte und Chansons aus der Zeit 1945 bis 1948 in unsere Gegenwart. Dieser Abend soll zeigen, wie erstaunlich aktuell, geradezu erschreckend aktuell die Texte von Erich Kästner sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zu Gast ist er am Montag, 4. Juli. Um 19 Uhr beginnt die Veranstaltung. An diesem Abend tritt Friedrich-Wilhelm Junge ohne Gage auf. Wer dabei sein möchte, sollte sich vorher anmelden. Das geht telefonisch unter 034325/20434 und 20306 oder per E-Mail unter buero@gut-goedelitz.de. Der Eintritt kostet zehn Euro für Mitglieder und 15 Euro für Nichtmitglieder.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App für Android und iOS herunter.

Von LVZ

Mehr aus Döbeln

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.