Corona-Lage

Mittelsachsen: Knapp 1000 neue Corona-Fälle über Ostern

Nach dem langen Osterwochenende meldet das Gesundheitsamt fast 1000 neue Fälle im Landkreis Mittelsachsen.

Nach dem langen Osterwochenende meldet das Gesundheitsamt fast 1000 neue Fälle im Landkreis Mittelsachsen.

Mittelsachsen. Knapp 1000 Neuinfektionen registrierte das Gesundheitsamt Mittelsachsen über das Osterwochenende. Demnach steigt die Zahl der bestätigten Coronavirus-Nachweise im Landkreis seit Beginn der Pandemie auf 107.472 – das sind 947 Fälle mehr als vor dem Osterwochenende. Der Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut liegt am Dienstag bei 381,8 und ist damit deutlich gesunken. Am Gründonnerstag lag der Wert noch bei 838,9.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Zahl der Patienten, die wegen Corona in den Kliniken im Landkreis behandelt werden müssen, liegt bei 22 (-31 im Vergleich zum Gründonnerstag). Drei Patienten müssen auf der Intensivstation beatmet werden (+1). Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona sind nicht zu beklagen. Die Zahl bleibt konstant bei 996.

Laut Landratsamt Mittelsachsen werden ab sofort an den Wochenenden und an Feiertagen keine aktuellen Angaben zu Infektionen veröffentlicht. Das ist auch der Grund, warum über das lange Osterwochenende keine aktuellen Zahlen vermeldet worden.

Von LVZ

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken