Abstimmung beendet

Kameraden aus Leisnig und Gersdorf sind die „Helden der Region“

Bei der DAZ-Aktion „Helden der Region“ haben sich 9 Feuerwehren der Region Döbeln beworben.

Bei der DAZ-Aktion „Helden der Region“ haben sich 9 Feuerwehren der Region Döbeln beworben.

Region Döbeln. Deutlicher geht es nicht: Den Sieg unter den Stadtfeuerwehren haben sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Leisnig mehr als verdient. Sie vereinten während des Votings über 70 Prozent der Stimmen auf sich. Genau 1006 Menschen haben für die Leisniger abgestimmt. Zum Vergleich: Für den einzigen, aber dennoch starken Konkurrenten aus Döbeln klickten knapp 400 Menschen und damit nicht mal 30 Prozent der insgesamt 1405 Teilnehmer beim Voting der Stadtwehren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein gutes Gefühl

„Wahrscheinlich habe ich kurz vor Mitternacht selber noch eine der letzten, wenn nicht die letzte Stimme beim Voting abgegeben“, sagt Steve Rockstroh, stellvertretender Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Leisnig. „Die Information über den Sieg ging dann vielfach als Statusmeldung und als Link in sozialen Netzwerken rum – ein gutes Gefühl.“

Mit deutlichem Abstand sicherten sich die Leisniger Kameraden im Voting der Stadtwehren den Sieg. Mit mehr als 1000 Stimmen ließen sie den starken Konkurrenten Döbeln weit hinter sich.

Mit deutlichem Abstand sicherten sich die Leisniger Kameraden im Voting der Stadtwehren den Sieg. Mit mehr als 1000 Stimmen ließen sie den starken Konkurrenten Döbeln weit hinter sich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Deutlicher Sieg

Ähnlich deutlich gewann die Gersdorfer Wehr unter den insgesamt sieben Dorfwehren, die gegeneinander in den Ring gestiegen sind. 889 Menschen gaben den Gersdorfern ihre Stimme. Das sind allein 40 Prozent. Auf dem zweiten Platz landeten die Ostrauer Kameraden. Für sie klickten etwas mehr als 500 Leute aufs Knöpfchen. Die Reinsdorfer Wehr erhielt 306 Stimmen, Limmritz 181, Gleisberg 121, dicht gefolgt von Wendishain mit 120 Stimmen und den Haßlauern, für die 31 Menschen abstimmten. Insgesamt beteiligten sich 2183 Leute am Voting der Dorffeuerwehren.

Viele starke Favoriten

Robert Prosch, Wehrleiter von Gersdorf, freut sich gemeinsam mit den anderen Kameraden über den Voting-Sieg. „Ich muss schon zugeben – ob Gleisberg, Ostrau, aber auch Reinsdorf – es gibt viele andere Wehren, die ich in der Publikumsgunst als starke Favoriten eingeschätzt hätte.“

Die kleine Ortswehr von Gersdorf vereinte die meisten Stimmen im Voting der Dorfwehren auf sich: 889 Menschen stimmten für die Gersdorfer ab.

Die kleine Ortswehr von Gersdorf vereinte die meisten Stimmen im Voting der Dorfwehren auf sich: 889 Menschen stimmten für die Gersdorfer ab.

Die Kameraden aus Leisnig und Gersdorf dürfen sich über jeweils 1000 Euro freuen. Auch wenn die beiden Wehren den Sieg mehr als verdient haben: Gewinner und Verlierer gibt es bei dieser Abstimmung nicht. Alle sind „Helden der Region“. Wir bedanken uns bei allen, die abgestimmt haben. Und natürlich gilt unser Dank auch allen Feuerwehren, die bei unserer Aktion mitgemacht haben und einen Einblick in ihren Retter-Alltag gewährten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Hier können Sie kostenfrei die LVZ-App herunterladen für Android und iOS.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken