Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Stadtbibo

Bad Düben: Viertklässler suchen ihre besten Vorleser

Diese zehn Mädchen und Jungen traten beim Vorlesewettbewerb an.

Diese zehn Mädchen und Jungen traten beim Vorlesewettbewerb an.

Bad Düben.Es ist wieder mal Lesezeit in der Bad Dübener Awo-Bibliothek im Jugendhaus Poly. Am Mittwoch waren die besten Viertklässler aus den Grundschulen Authausen, Doberschütz, Zschepplin und Bad Düben zu Gast.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die acht Mädchen und zwei Jungen hatten sich dafür zuvor in einem internen Schulwettbewerb qualifiziert und zeigten jetzt vor einer Jury ihr Talent. Die Leiterin der Bibliothek, Bettina Beska, begrüßte die Teilnehmer und erzählte ihnen, dass dieser Wettbewerb seit 2003 regelmäßig stattfindet. „Er wird zudem vom Loewe-Verlag und der Buchhandlung Lehmann aus Bad Düben unterstützt. Unser Ziel ist es, die Freude am Lesen zu wecken und somit die Kinder zu überzeugen, statt des Handys auch mal ein Buch in die Hand zu nehmen“, so Beska. #

2003 fand der erste Wettbewerb statt

2003 ging es mit einem Lesewettbewerb jährlich los, mittlerweile finden jedes Jahr drei Veranstaltungen mit den 3. und 4. Klassen aus der Region statt. Hinzu kommt ein überregionaler Ausscheid, an dem sich Schulen aus dem Gebiet des Städtebundes Dübener Heide beteiligen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doberschützerin liegt am Ende knapp vorn

Am Mittwoch traten die Vorleser gleich zweimal vor die vierköpfige Jury. Werner Stärtzel, Elke Geist, Katrin Persdorf und Helga Schossig bewerteten die einzelnen Lesevorträge, die auf drei Minuten begrenzt waren. Sie bewerteten die einzelnen Vorträge nach Punkten. Für Textverständnis, Lesetechnik und Textgestaltung gab es ein bis fünf Punkte. Gut vorbereitet ging Linda-Marie Auge aus der Grundschule Authausen ins Rennen. „Ich habe mein Lieblingsbuch mitgebracht. das heißt Ostwind und handelt von Pferden. Das sind meine Lieblingstiere. Ich gehe auch zweimal in der Woche reiten. Neben dem Lesen ist das ein zweites Hobby“, erzählte die Zehnjährige. Zunächst durften die Schüler aus einem selbst ausgewählten Buch vorlesen. Dann folgte ein unbekannter Text aus dem Buch „Das wilde Uff sucht ein Zuhause“ von Buchautor Michael Petrowitz. Der Sieg ging diesmal an die Grundschule nach Doberschütz. Finja Gäbelein setzte sich knapp vor Laetitia Bastin durch.

Die Platzierungen: 1. Finja Gäbelein (GS Doberschütz) 38,5 Pkt.; 2. Laetitia Bastin (GS Zschepplin) 38,0 Pkt.; 3. Freya Leune (Heidegrundschule Bad Düben) 37,5 Pkt.; 4. Fine Hontzek (Heidegrundschule Bad Düben) 37,0 Pkt.; 5. Charlotte Trültzsch (GS Authausen) 34,0 Pkt.; 6. Aleksandar Beska (ev. GS Bad Düben) 33,0 Pkt

Von Steffen Brost

Mehr aus Bad Düben

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.