Nach Feuerdrama

Brand im Pferdehof Authausen: Versicherung zahlt nicht, Spendensammlung läuft

Ein Brandursachenermittler der Polizei spricht mit Pferdehofbesitzerin Ellen Engel. Ihr Mann Ronald sowie Sina Reuß (von links) sind von dem Branderlebnis noch geschockt.

Ein Brandursachenermittler der Polizei spricht mit Pferdehofbesitzerin Ellen Engel. Ihr Mann Ronald sowie Sina Reuß (von links) sind von dem Branderlebnis noch geschockt.

Authausen. Ellen Engel, Inhaberin von Engels Pferdehof im Heidedorf, kann es immer noch nicht fassen. Am Freitagabend brannte ihr Pferdehof nieder. Ein Tier verendete. Der Sachschaden ist immens. Als ob das noch nicht genug wäre, muss Eigentümerin Ellen Engel nun die nächste Hiobsbotschaft verkraften. "Leider Gottes hat die Versicherung anhand von Fotos entschieden, keinen Cent zu zahlen. Die Begründung lautet, dass die Pferdeboxen nicht aus einem festen Mauerwerk sind. Aber Pferdeboxen bestehen nun mal nicht aus Betonwänden. Dadurch sind wir komplett auf die Spenden angewiesen", sagt Ellen Engel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Was war passiert?

Fünf Pferdeboxen standen am Freitag in Flammen. Feuerwehren aus Authausen, Kossa, Pressel und Bad Düben wurden alarmiert und übernahmen die Löscharbeiten. Wie es zu dem verheerenden Feuer kommen konnte, darüber grübelt Besitzerin Ellen Engel bis heute.

Am Abend des Brandtages hatte sie kurz vor dem Abendbrot die Tiere von der Koppel in ihre Boxen gebracht. Kurze Zeit später quoll plötzlich Rauch aus dem Stall. In Windeseile öffneten Ellen Engel und ihr Mann Ronald die Türen und holten die Pferde raus ins Freie. Sieben Tiere konnten gerettet werden, einige trugen aber Verbrennungen davon. Für ein Pferd kam die Rettung zu spät.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein 56-jähriger Mann verletzte sich bei der Rettungsaktion leicht und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei Pkw, die nahe der Stallung geparkt waren, wurden durch die Hitzeentwicklung beschädigt. Der entstandene Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Branddelikts aufgenommen.

Spendenaktion zum Wiederaufbau gestartet

Mittlerweile hat die 67-jährige Eigentümerin dennoch wieder Hoffnung geschöpft. „Die Unterstützung ist wahnsinnig groß. Überall wurde bisher gespendet und Hilfe angeboten. Wir wollen am Wochenende eine Großaktion starten, um alles abzureißen. Der Wiederaufbau soll dann zeitnah stattfinden. Bis zum Jahresende soll alles fertig sein“, plant Engel.

Seitdem die Flammen gelöscht sind, erfährt sie zudem eine große Hilfsbereitschaft aus der Dorfgemeinschaft. Der benachbarte Reitverein Heidehof rückte zusammen und holte die geretteten Pferde vorübergehend in seinen Stall. Vanessa Oberländer richtete eine Spendenaktion auf dem gofundme-Portal im Internet ein. Bis Dienstagabend kletterte der Spendenstand auf knapp 7000 Euro. Ziel ist es, erst einmal 10 000 Euro für den Wiederaufbau zusammen zu bekommen. „Wir brauchen nun Unterstützung. Jeder noch so kleine Euro hilft uns ein Stück weiter“, betont Oberländer.

Auf der Plattform kann man die Inhaberin mit einer Spende unterstützen, damit der Hof so schnell wie möglich wieder aufgebaut werden kann. "Ich bin wahnsinnig glücklich über die Spenden, die eingegangen sind in dieser schweren Zeit", zeigt sich Engel überwältigt.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

- Für iOS

- Für Android

Mehr aus Bad Düben

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen