Verfahren

Chef von SDR Biotec Pohritzsch zu Geldstrafe verurteilt

Seit 1. Januar 2012 ist das Tor geschlossen, hat die Firma SDR Biotec in Pohritzsch den Geschäftsbetrieb eingestellt.

Seit 1. Januar 2012 ist das Tor geschlossen, hat die Firma SDR Biotec in Pohritzsch den Geschäftsbetrieb eingestellt.

Leipzig/Pohritzsch. Der Prozess gegen den ehemaligen Geschäftsführer der S.D.R. Biotec GmbH mit Sitz in Pohritzsch (Nordsachsen) ist am Dienstag vor dem Landgericht Leipzig mit einem Urteil beendet worden. Das Landgericht verurteilte den 73-Jährigen zu einer Geldstrafe in Höhe von 270 Tagesätzen zu je 30 Euro. In Anbetracht der langen Verfahrensdauer sah das Gericht 90 Tagessätze als abgegolten an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bleiben 5400 Euro. Damit folgte das Gericht nahezu dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Dem Angeklagten wurde von der Staatsanwaltschaft Leipzig vorgeworfen, unter wesentlicher Abweichung von der Genehmigung eine Abfallanlage betrieben, Abfälle falsch deklariert und illegal auf Deponien gelagert zu haben. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert, weil es dafür keine Beweise gebe.

Zur Hauptverhandlung war es gekommen, weil der Angeklagte eine Einstellung des Verfahrens gegen Zahlung einer Geldauflage von in Höhe von 20 000 Euro abgelehnt hatte. Zwei weitere Angeklagten hatte das Angebot angenommen. Nach Aussage des Verteidigers wird der Angeklagte in Revision gehen.

Von Ditmar Wohlgemuth

Mehr aus Delitzsch

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken