Feuerwehreinsatz

Brandstiftung in Eilenburg: Kripo ermittelt nach Autobrand

Um den Pkw-Brand zu löschen, mussten die Kameraden die Motorhaube öffnen.

Um den Pkw-Brand zu löschen, mussten die Kameraden die Motorhaube öffnen.

Eilenburg. Unbekannte haben in der Eilenburger Windmühlenstraße einen geparkten Skoda Fabia in Brand gesetzt. Das geschah in der Nacht zum Freitag. In Folge des Feuers brannte der Motorraum des Fahrzeuges aus. Die Freiwillige Feuerwehr Eilenburg löschte das Auto. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt laut Polizei circa 2500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Brandstiftung. Ein Brandursachenermittler ist derzeit im Einsatz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Siebter Einsatz im neuen Jahr

Für die Eilenburger Feuerwehrleute war es ihr siebter Einsatz im neuen Jahr. Gegen 3.30 Uhr wurden sie wegen des brennenden Pkw alarmiert. Der Motorraum des Autos brannte in voller Ausdehnung. Inklusive Kontrolle mit der Wärmebildkamera und Nachlöscharbeiten dauerte der Einsatz rund eine Stunde.

Von ka

Mehr aus Eilenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen