Beamter auf dem Weg zur Arbeit

Polizist stößt in Eilenburg durch Zufall auf gestohlenes Auto

Ein Beamter erkannte einen polizeibekannten Mann in einem Auto – das gestohlen und zur Fahndung ausgeschrieben war (Symbolbild).

Ein Beamter erkannte einen polizeibekannten Mann in einem Auto – das gestohlen und zur Fahndung ausgeschrieben war (Symbolbild).

Eilenburg. Durch Zufall ist die Polizei in Eilenburg auf einen Mann gestoßen, der mit einem gestohlenen Auto unterwegs war. Der 28-Jährige war am Sonnabend im Bereich der Fischeraue unterwegs, als er von einem Polizisten gestoppt wurde, der auf dem Weg zur Arbeit war. Der Beamte hatte den polizeibekannten Mann erkannt und hielt ihn an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Keine Fahrerlaubnis und unter Drogen

Laut Angaben der Polizei vom Dienstag war nach einer kurzen Prüfung klar, dass sowohl das Fahrzeug als auch die daran angebrachten Kennzeichen gestohlen worden waren und bereits zur Fahndung standen. Zudem war der 28-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Ermittlungen wegen weiterer Straftaten

Im Rahmen der ersten Ermittlungen wurden zudem andere Straftaten bekannt, die es nun zu erhellen gilt. Das Fahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

- Für iOS

- Für Android

Von LVZ

Mehr aus Eilenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen