Oschatzer Schmuck

Goldschmiede Zierlichkeiten bietet Neumarkt-Brunnen als Anhänger

Die Inhaberin der Goldschmiede "Zierlichkeiten" Juliane Korpowski hat den Oschatzer Neumarktbrunnen als Schmuckanhänger herausgebracht.

Die Inhaberin der Goldschmiede "Zierlichkeiten" Juliane Korpowski hat den Oschatzer Neumarktbrunnen als Schmuckanhänger herausgebracht.

Oschatz. Es gibt den Eiffelturm als Kettenanhänger, mit dem Londoner Big Ben kann man sich die Ohren verzieren und nun ist auch ein Oschatzer Schmuckstück im Mini-Format zu haben: Goldschmiedemeisterin Juliane Korpowski hat den Neumarkt-Brunnen als Anhänger herausgebracht und erstmals zur Modenacht präsentiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Die Inhaberin der Goldschmiede "Zierlichkeiten" Juliane Korpowski hat den Oschatzer Neumarktbrunnen als Schmuckanhänger herausgebracht

Die Inhaberin der Goldschmiede "Zierlichkeiten" Juliane Korpowski hat den Oschatzer Neumarktbrunnen als Schmuckanhänger herausgebracht.

„Was die in Paris können, geht hier doch auch“, sagt die Inhaberin der Goldschmiede Zierlichkeiten, „überall dort sieht man den Eiffelturm klimpern, ich wollte auch so etwas für Oschatz schaffen.“ Der Brunnen auf dem Neumarkt sei dafür passend gewesen – und naheliegend sowieso, schließlich steht er fast vor der Tür des Geschäftes. „Die Aegidienkirche etwa wäre zu groß geworden, der Brunnen dagegen ist perfekt als Schmuckanhänger, selbst bei der Größe von zweieinhalb Zentimetern sind noch wichtige Details erkennbar“, beschreibt sie.

Dabei war der Weg von der Idee zum fertigen Schmuckstück kein leichter, denn der 430 Jahre alte Brunnen mit seinen verzierten Säulen und Löwenköpfen hat allerhand zu bieten. Das auf ein Anhänger taugliches Format zu schrumpfen erforderte einige Versuche. „Der Brunnen wurde vermessen und von allen Seiten fotografiert. Eigentlich steht obenauf der Löwe und hält das Stadtwappen. An dieser Stelle haben wir uns künstlerische Freiheit erlaubt und das Ganze auf einen Löwenkopf reduziert“, erklärt Juliane Korpowski. Der Moment, das erste Mal den knapp 6,5 Gramm leichten Anhänger in der Hand zu halten, sei unvergesslich. „Da ging hier einen Raunen durch den Laden, wir haben uns riesig gefreut“, gesteht sie und trägt seitdem wie ihre Mitarbeiterinnen am liebsten jeden Tag den Brunnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Die Inhaberin der Goldschmiede "Zierlichkeiten" Juliane Korpowski hat den Oschatzer Neumarktbrunnen als Schmuckanhänger herausgebracht – hier

Die Inhaberin der Goldschmiede "Zierlichkeiten" Juliane Korpowski hat den Oschatzer Neumarktbrunnen als Schmuckanhänger herausgebracht – hier in einer Geschenkverpackung.

89 Euro kostet der Anhänger in Silber, eine Goldversion folgt bald. Wer will, kann die neueste Zierlichkeit in einer Geschenkverpackung kaufen, die aus einem Rahmen und einem Foto vom Neumarkt besteht. Darauf ist der historische Brunnen ausgeschnitten und an der gleichen Stelle das Schmuckstück eingelassen. „Tragen kann man diesen dann an einer langen Kette, auch in Kombination mit einem Farbstein. Für Herren macht sich das Schmuckstück auch gut an einem Lederband“, so die Goldschmiedin. Die ersten Reaktionen waren durchweg positiv:„Das ist ein tolles Souvenir und ein schönes Geschenk für heimatliebende Menschen.“

Von Jana Brechlin

Mehr aus Oschatz

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen