Sonderschau im Schloss Hubertusburg

Künstlerpaar ist Schatz der Woche

Die Sofagruppe aus Meißner Porzellan ist eines der Schmuckstücke der aktuellen Sonderausstellung in Wermsdorf.

Die Sofagruppe aus Meißner Porzellan ist eines der Schmuckstücke der aktuellen Sonderausstellung in Wermsdorf.

Wermsdorf. Aktuell wird im Wermsdorfer Schloss Hubertusburg an die Glanzzeit der herrschaftlichen Anlage erinnert: Bis Oktober ist dort die Sonderschau "Friedrich August und Maria Josepha – das verlorene sächsische Rokoko" zu sehen. Dazu haben die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zahlreiche Schätze aus ihren Ausstellungen und Depots geholt. An dieser Stelle zeigen wir jeweils einen "Schatz der Woche", für den sich bereits der Weg ins Schloss Hubertusburg lohnt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Oper und Musik im Mittelpunkt

Rund 150 Exponate wurden für die Ausstellung in der Beletage zusammengetragen. Hier bekommt der Besucher einen Eindruck von der Sammelleidenschaft der Wettiner und den Geschenken, mit denen Gäste und Partner die Kurfürstenfamilie beeindrucken wollten. Ein Ausstellungsstück im Raum III, der „Oper und Musik am Hof“ gewidmet ist, zieht stets die Blicke auf sich: Eine Sofagruppe aus Meißner Porzellan von 1737. Das gerade einmal gut 18 Zentimeter hohe und knapp 30 Zentimeter breite Kunstwerk besticht durch die Feinheit der Arbeiten. Jede Falte im Kleid, jeder Knopf, jede Verzierung am Sofa ist genau ausgearbeitet.

Hofkapellmeister auf dem Sofa

Neben Aufglasurfarben wurde hier auch Gold verwendet, was das Stück zu einem echten Blickfang macht. Verbrieft ist es nicht, allerdings geht man davon aus, dass es sich bei dem abgebildeten Paar um Johann Adolf Hasse und seine Frau Faustina Bordoni handelt. Und die beiden sind nicht irgendwer – Hasse war Hofkapellmeister in Dresden und hat seine Werke auch im Schloss Hubertusburg zur Aufführung gebracht, und seine Frau war eine der berühmtesten Sängerinnen ihrer Zeit. Bei der Sofagruppe nach Johann Joachim Kaendler und Johann Gottlieb Ehder ist das Künstlerpaar, das in den Diensten der Wettiner stand, gemeinsam musizierend dargestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Jana Brechlin

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen