Sport

Oschatzer Kindersprint geht in die zweite Runde

Bewegung und Schnelligkeit stehen beim Kindersprint hoch im Kurs.

Bewegung und Schnelligkeit stehen beim Kindersprint hoch im Kurs.

Oschatz. Zum zweiten Mal duellieren sich am 9. März in der Rosentalhalle Schüler. Ab 10 Uhr sind acht Grundschulen der Region beim Kindersprint am Start. Präsentiert wird das Spektakel von der Oschatzer Wohnstätten GmbH. „Auch Kinder, die bisher sportlich kaum aktiv sind, haben Spaß und sammeln hier auf spielerische Art Erfahrungen und eigene Erfolgserlebnisse“, sagt Geschäftsführer Marc Etzold. Wie vergangenes Jahr stellen die Wohnstätten der Grundschule, die in Relation zur Schülerzahl am stärksten beim Endspurt vertreten ist, eine Sportmaterialkiste zur Verfügung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vorausscheid schulintern

Eine nach dem Zufallsprinzip gesteuerte Ampel gibt die Laufrichtung vor. Danach wird im Sprint eine 8,5 Meter lange Strecke zurückgelegt, der Rücklauf erfolgt im Slalom. Zwei Lichtschranken messen bis auf die Hundertstelsekunde genau, wie schnell sich die Kinder bewegen. Nach dem Zieleinlauf wird die Gesamtzeit aus Reaktion, Sprintvermögen, Richtungswechsel und Pendelvermögen ermittelt. Nach den Vorrunden in den Grundschulen vom 4. bis 8. März folgt das Finale. Hier können alle Grundschulkinder teilnehmen, auch aus Schulen, die nicht an den Vorrunden teilnahmen. Gerechnet wird mit etwa 1000 Kindern. Sie starten gestaffelt: 1. Klasse ab 10 Uhr, 2. Klasse ab 11.30 Uhr, 3. Klasse ab 13.15 Uhr, 4. Klasse ab 14.15 Uhr.

Zwei neue Schulen dabei

Für die besten Kinder jeder Klassenstufe geht der Wettbewerb weiter. Sie haben sich für den Endspurt am 6. Juli im Einkaufscenter Nova Eventis in Günthersdorf bei Leipzig qualifiziert. Teilnehmende Grundschulen sind wie im vergangenen Jahr die Grundschule „Zur alten Poststation“ (Wermsdorf), die Grundschulen „Magister C.G. Hering“, „Collmblick“ und „Zum Bücherwurm“ (alle Oschatz), die Grundschule Liebschützberg sowie die Grundschule Dahlen. Neu am Start sind 2019 erstmals die Grundschulen „Tintenklecks“ (Mügeln) und „Auf der Höhe“ (Neusornzig). Schirmherr des zweiten Kindersprints ist der Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar, Partner sind Sport Hanel und Nr.1 Küchen, SHV Oschatz, der SC DHfK und Sächsische Fußballverband.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Christian Kunze

Mehr aus Oschatz

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen