Sicherheitsanalyse

Nicht genug Teilnehmer: Taucha verlängert Kriminalitätsbefragung

Das Tauchaer Rathaus

Das Tauchaer Rathaus

Taucha. Weil die Beteiligung unter Bürgerinnen und Bürgern bisher zu niedrig ausfällt, hat die Tauchaer Stadtverwaltung eine Bürgerbefragung zum Sicherheitsgefühl in der Stadt verlängert. Wie das Rathaus mitteilte, können die Fragebögen, die zufällig an 1000 Anwohnerinnen und Anwohner gesendet wurden, noch bis zum 9. September eingereicht werden. Das Rathaus bat ausdrücklich alle Auserwählten, an der Befragung teilzunehmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Befragung ist Teil einer Sicherheitsanalyse. bei der unter anderem die Faktenlage mit dem Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger verglichen werden soll. Wie es in einer Mitteilung heißt, sollen dabei auch mögliche Abweichungen zwischen dem subjektiven Sicherheitsgefühl der Menschen im Ort und der tatsächlichen Kriminalität aufgezeigt werden.

Ein dazu erstellter Fragebogen sei bisher erst von 15 Prozent der 1000 kontaktierten Bürgerinnen und Bürger per E-Mail oder postalisch beantwortet worden, teilte die Verwaltung nun mit. Für eine repräsentative Umfrage sei das zu wenig. „In anderen Kommunen betrug die Rücklaufquote ca. 30 bis 40 Prozent“, hieß es weiter.

Von flo

Mehr aus Taucha

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen