Freude bei Ehrenamtlichen

Musiker spendieren Tafel-Helfern Konzertkarten in Torgau

Weihnachtlichen Ohrenschmaus „servieren“ die Musikerinnen und Musiker der Sächsische Bläserphilharmonie am Sonnabend in Torgau.

Weihnachtlichen Ohrenschmaus „servieren“ die Musikerinnen und Musiker der Sächsische Bläserphilharmonie am Sonnabend in Torgau.

Torgau. Die Aktion "Ein Licht im Advent" hat in Torgau bei ehrenamtlichen Helfern des Tafel-Vereins für Vorfreude auf einen Konzertbesuch gesorgt. Verantwortlich dafür sind Orchestermanagerin Barbara Venetikidou von der Sächsischen Bläserphilharmonie und ihre Kollegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Sonnabend heißt es im Torgauer Kulturhaus „Swinging Christmas“ beim Gastspiel der Sächsischen Bläserphilharmonie mit Roger Papst. Dann will das Ensemble seinen Gästen, darunter auch 20 ehrenamtliche Helfer der Torgauer Tafel, musikalisch heiße Schokolade, vorzugsweise mit dahinschmelzenden Marshmellow-Akkorden, fröhlich klirrenden Winterlandschaften und einem wohlig warmen Pullover, gestrickt aus den bekanntesten Melodien amerikanischer Wohlfühlmusikwolle, servieren. Die Gäste sollen dann träumen von „White Christmas“ und dem „Winterwonderland“, von Liedern gegen „Christmas Blues“ und Nilpferden als Weihnachtsgeschenk. Zeit, um vom Stress in diesen Tagen abzuschalten und sich auf das Fest einzustimmen.

In der Zeitung von der Aktion gelesen

„Wir haben uns riesig gefreut, als Orchestermanagerin Barbara Venetikidou anrief und uns 20 Karten zur Verfügung stellte“, so Helga Woy vom Vorstand der Torgauer Tafel. In der Zeitung hatte die Orchestermanagerin mit griechischen Wurzeln die Aktion unserer Zeitung verfolgt. „Ich weiß aus meiner Familie, was es heißt, sich ehrenamtlich bei einer Tafel zu engagieren“, so Barbara Venetikidou. In ihrer Heimat Griechenland engagiert sich ihre Mutter seit Jahren ehrenamtlich bei einer Tafel. Sie selbst schickt Geld in die Heimat, mit dem die Arbeit für die Bedürftigen unterstützt wird. „Die Menschen in Deutschland können froh sein, wie hier Menschen über verschiedene Mechanismen unterstützt werden und welche Hilfe es vom Staat gibt“, so die Griechin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sie und ihre Kollegen ziehen symbolisch den Hut vor allen, die die Tafeln hier unterstützen, besonders vor den Ehrenamtlern.

Spontan entschlossen

Deshalb entschlossen sie sich spontan, 20 Karten der Torgauer Tafel für ihr Konzert am Sonnabend in Torgau für die ehrenamtlichen Helfer zur Verfügung zu stellen. Karten, als Dankeschön für den Einsatz und zum Stressabbauen, denn den gibt es derzeit reichlich bei der Torgauer Tafel. Neben den täglichen Aufgaben wird der Nikolaus-Tag mit Überraschungen für Kinder derzeit vorbereitet. Ein zusätzliches Organisationsspektrum, das auch mehr Zeit erfordert. „Aber es geht ja um Kinder, um unsere Kunden, um Menschen, denen wir helfen wollen und denen wir in der Adventszeit und zum Weihnachtsfest einige sorgenfreie Minuten bereiten wollen“, so Helga Woy.

"Ein Licht im Advent" – das heißt zwar, mit Geldspenden den Fortbestand der Arbeit der Tafeln zu unterstützen, das Motto bedeutet aber auch, das Engagement der ehrenamtlich Tätigen auf diesem Gebiet zu würdigen. Denn ohne sie wäre Tafel-Arbeit undenkbar.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

Für iOS

Für Android

Von Bärbel Schumann

Mehr aus Torgau

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen