Darum wird Kader Loth die Dschungelkönigin

„Ich überlege, das Projekt abzubrechen!“ Kader Loth denkt bereits am dritten Tag im Dschungelcamp darüber nach, aufzugeben.

„Ich überlege, das Projekt abzubrechen!“ Kader Loth denkt bereits am dritten Tag im Dschungelcamp darüber nach, aufzugeben.

Potsdam. Camper dieser Welt, schaut auf diese Loth. Sie verleiht dem Camp Eleganz und Eloquenz. Auf Ihre ganz eigene Art – versteht sich. Und sie hat dem Camp schon jetzt den Satz der Staffel geschenkt. „Ihr schaut auf Euren Kot – das ist doch scheiße.“ Ein Satz von unvergleichbarer Schönheit – und vor allem immer richtig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

An Dschungeltag 3 sprach die Loth übers Aufgeben, heulte herzerweichend vor der Kamera. Die Loth muss im Dschungel bleiben – klare Sache. Ja, sie muss sogar Dschungelkönigin werden. Dafür, dass sie es wird, sprechen einige Gründe:

Erfahrung

2004 wurde sie Almkönigin bei Pro Sieben. Almkönigin – was ist das? Egal, Hauptsache Fernsehen, Hauptsache berühmt – also quasi.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pinkelaffäre

Nach der Alm ging es für die Loth auf die Burg. Auch so eine Realityshow. Damals pinkelte Prinz Frederic (letzter Ehemann von ZsaZsa Gabor) in die Wanne von Loth. Was folgte: Essenschlacht, Rechtsstreit. Ganz so schlimm hat es sie im Dschungel bisher nicht getroffen. Aber Mitcamperin Hanka Rachwitz pinkelte in den Waschtümpel. Loth ist urinerprobt – wem einmal ein Prinz in die Wanne gepinkelt hat, den kann nichts erschüttern.

Der Umgang mit Artikeln

Der, die, das Ball – damit hat Kader Loth so ihre Probleme, wie sie am dritten Tag bewiesen hat. Völlig egal, welcher Artikel nun zu Ball gehört: Hauptsache, Loth taucht in vielen Artikeln auf. Warum auch immer.

Durchhaltevermögen

Am Sonntag weinte sie herzerweichend, sprach davon, das „Projekt“ Dschungelcamp abzubrechen. Masche – wer am dritten Tag weint, isst an Tag fünf Maden und bekommt wenig später die Krone. Eine Loth weiß das. Sie buhlt um Aufmerksamkeit, um in die Dschungelprüfungen gewählt zu werden, um beim Zuschauer im Gedächtnis zu bleiben und wenig später dann Dschungelkönigin zu werden. Perfide – aber gut.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Außer Loth nichts los

Bislang ist es im Camp noch ruhig. Es plätschert vor sich. Auch an Tag 3 war von vielen Kandidaten nichts zu hören. Ein wenig Kack-Talk nach dem Aufstehen, eine aufgelöste Gina-Lisa nach der Dschungelprüfung. Das war’s. Sonst ist nicht viel los. Kader Loth exaltierte Art tut da richtig gut.

Von RND/MAZ/Christian Meyer

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken