Falsche DHL-Mails mit Schadsoftware-Links

Die gefälschten Mails enthalten oft einen Hinweis auf neue Zustelldaten.

Die gefälschten Mails enthalten oft einen Hinweis auf neue Zustelldaten.

Hannover. In vielen Mail-Postfächern trudeln seit Mitte März verstärkt gefälschte DHL-Paketankündigungen ein. Sie können Dateien mit Schadsoftware als ZIP-Datei im Anhang transportieren. Derzeit stellt aber vor allem ein Link in den Mails, der angeblich zu Informationen über einen geänderten Zustellungstermin führen soll, eine Gefahr dar, berichtet das Fachportal „Heise Security“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Link führt auf eine Seite, von der Malware in Form von JavaScript geladen wird. Aktuell erkennt laut dem Bericht kaum ein Virenscanner diese Bedrohung. Auf den Link sollte keinesfalls geklickt werden.

Die Mails sind zwar optisch überzeugend gestaltet und nicht unbedingt auf den ersten Blick als Fälschungen zu erkennen sind. Jedoch gibt es auffällige Probleme mit Umlauten, die fehlerhaft dargestellt werden.

Von RND/dpa

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken