„Wer stiehlt mir die Show?“

Pro Sieben verkauft preisgekrönte Shows mit Joko und Klaas ins Ausland

Joko (r.) und Klaas sind aus dem Fernsehen bekannt.

Joko (rechts) und Klaas kämpfen in „Joko & Klaas gegen ProSieben“ gegen ihren Sender.

Berlin. Die Macher der Pro-Sieben-Sendungen „Wer stiehlt mir die Show?“ und „Joko & Klaas gegen ProSieben“ haben die beiden Showideen ins Ausland verkauft. Das gab die ProSiebenSat.1-Tochter Red Arrow Studios International am Montag bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wer stiehlt mir die Show?“ alias „Stealing the Show!“ wurde an die Produktionsfirmen Tin Can in den Niederlanden und Bandicoot in Großbritannien verkauft. Optionen für „Joko & Klaas gegen ProSieben“ alias „Beat the Channel“ wurden an Boxfish in Spanien, ITV France in Frankreich und die Produktionsfirma July August in Israel vergeben. Das deutsche Original wird von Florida Entertainment hergestellt.

In „Joko & Klaas gegen Pro Sieben“ geht es um 15 Minuten Sendezeit

„Wer stiehlt mir die Show?“ wurde im Januar 2021 erstmals ausgestrahlt und geht bald in die vierte Staffel. Im vergangenen Jahr war die Show Preisträger in der Kategorie „Beste Unterhaltung Show“ beim Deutschen Fernsehpreis. „Joko & Klaas gegen ProSieben“ läuft bei Pro Sieben seit Mai 2019. Als Gewinn können die beiden Moderatoren 15 Sendeminuten erspielen. In der Sendung „Männerwelten“ in diesem Rahmen machten sie auf sexuelle Belästigungen durch Männer aufmerksam und erhielten dafür unter anderem den Grimme-Preis 2021.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa/sebs

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken