Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kölner Rosenmontagszug im Stadion: WDR überträgt live

Weiberfastnacht

Der WDR überträgt am Rosenmontag das bunte Treiben der Närrinnen und Narren live aus Köln (Archivbild).

Köln. Der WDR überträgt am Rosenmontag das bunte Treiben der Närrinnen und Narren live aus Köln. Es steht fest, „d‘r Zoch kütt“, wenn auch an einem anderen Ort als gewohnt, wie der Westdeutsche Rundfunk am Samstag in Köln mitteilte. Statt in der Innenstadt drehen die Fußgruppen, Spielmannszüge und Persiflage-Wagen ihre Runden im Rhein-Energie-Stadion im Stadtteil Köln-Müngersdorf. Das WDR -Fernsehen zeigt den Zug am 28. Februar live in der Zeit von 9.45 bis 13 Uhr. Das Erste sendet die Höhepunkte ab 14.10 Uhr und am Abend ab 20.15 Uhr die alljährliche Fernsehsitzung aus dem Kölner Gürzenich, wie es hieß.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

8.800 Jecken werden den Zug im Stadionformat auf den Tribünen erleben, wie es weiter. Mit 4.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer seien deutlich weniger dabei als sonst, dafür gebe es aber 20 Festwagen und 22 Persiflage-Wagen zu sehen, die das Zeitgeschehen gewohnt bissig kommentierten. Außerdem seien Spielmannszüge und Prominente der kölschen Musikszene im Zug vertreten, unter anderem das „Klimpermännchen“ Thomas Cüpper und die Bläck Fööss. Feierliche Höhepunkt der Stadionrunde sei das Dreigestirn.

Die TV-Sendung „Kölner Rosenmontagszug 2022 - Live aus dem Stadion“ werden demnach das Duo Guido Cantz und Monika Salchert kommentieren. Den Part auf der Stadionbühne übernimmt WDR-Moderatorin Sabine Heinrich. Reporterin Svenja Kellershohn ist am Rosenmontag im Stadtgebiet unterwegs.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Iris Berben erhält „Orden wider den tierischen Ernst“

Das närrische WDR-Fernsehen beginnt an Fastnacht: Am 24. Februar läuft von 11 bis 18 Uhr im dritten Programm „Weiber live 2022: Jeck im Herzen - Eure Lieder”. Am Samstag, 26. Februar, wird von 21.45 bis 23.45 Uhr die Aufzeichnung der 71. Verleihung des “Orden wider den tierischen Ernst" durch den Aachener Karnevalsverein AKV gezeigt. Der geht in diesem Jahr an die Schauspielerin Iris Berben.

Auch das WDR-Radio bietet ein Karnevalsprogramm an. WDR 4 lädt Hörerinnen und Hörer am 26. Februar ab 20.04 Uhr zur Prunk-Sitzung „2022 - der etwas andere Karneval in Köln“ ein. WDR 5 präsentiert eine Stude später „Die ausgefallenste Stunksitzung 2022“.

RND/epd

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.