11,54 Millionen Interessierte

Quotensieg für ARD und ZDF: Millionenpublikum schaut Beisetzung der Queen

Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten am Montag die Sondersendungen zur Beisetzung der verstorbenen Queen Elizabeth II. im Fernsehen.

Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten am Montag die Sondersendungen zur Beisetzung der verstorbenen Queen Elizabeth II. im Fernsehen.

Berlin. Das Staatsbegräbnis für die britische Königin Elizabeth II. hat am Montag schon tagsüber so viele Menschen vor die Mattscheibe gelockt wie sonst eher abends zur besten Sendezeit. „Besonders die öffentlich-rechtlichen Kanäle konnten hier punkten“, erläuterte am Dienstag die Vorsitzende der Geschäftsführung der AGF Videoforschung, Kerstin Niederauer-Kopf, der dpa in Berlin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die lange Live-Strecke „Trauerfeier für die Queen“ im Ersten von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr schalteten im Schnitt 2,91 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (28,7 Prozent) ein. Das markiere „angesichts der Länge der Sendung von siebeneinhalb Stunden einen besonders hohen Wert“, betonte die AGF-Expertin. Zur Einordnung: Alles in allem hätten 11,54 Millionen Leute hinein gezappt und mindestens eine Minute im Ersten zugeguckt.

ZDF-Spezial mit hoher Sehbeteiligung

„Das mehrteilige ‚ZDF spezial: Trauer um Queen Elizabeth II.‘ holte ebenfalls hohe Sehbeteiligungen“, so die AGF-Expertin. Ab 11.03 Uhr waren im Zweiten 2,54 Millionen (22,6 Prozent) dabei, ab 14.46 Uhr 2,38 Millionen, (19,5 Prozent). Die meisten schauten ab 15.53 Uhr zu: Die Zuschauerzahl lag dann bei 3,65 Millionen (24,4 Prozent).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das „Punkt 12 spezial“ zum Trauerakt auf dem Sender RTL verfolgten zwischen 9.00 Uhr und 15.00 Uhr 670.000 Menschen (6,9 Prozent), ein RTL-„Exclusiv Spezial“ sahen im Anschluss 1,21 Millionen (8,1 Prozent). Sat.1 erreichte mit „Goodbye, Queen Elizabeth“ von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr 514.000 Zuschauer (4,1 Prozent).

Bei ntv waren ab 10.30 Uhr bei der Sendung „Abschied von der Queen“ 142.000 Männer und Frauen (1,3 Prozent) am Fernseher dabei, der zweite Teil ab 15.35 Uhr kam bei ntv auf 119.000 Interessierte (0,8 Prozent). Der Fernsehsender Welt erreichte tagsüber seinen besten Wert gegen 9.45 Uhr mit 148.000 Zusehenden (2,5 Prozent).

Sondersendung zur Queen gewinnt am Abend

Die Zusammenfassung im Ersten „Abschied von der Queen - Beisetzung in Windsor“ um 20.15 Uhr war mit einer Sehbeteiligung von 4,17 Millionen Zuschauern und Zuschauerinnen und 15,2 Prozent Marktanteil die zweitstärkste Sendung des Tages nach der „Tagesschau“. Inklusive der Dritten Programme und tagesschau24, die den „Abschied von der Queen“ parallel übertragen haben, kommt die Sendung auf eine Sehbeteiligung von 6,103 Millionen.

König Charles III. steht vor großen Herausforderungen

Modernisierung des Königshauses, Klima- und Umweltfragen, dazu Knatsch in der eigenen Familie: Der neue britische König hat viel Arbeit vor sich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die meisten Menschen verfolgten am Montagabend die Sondersendung zur Queen im Ersten. Das ZDF-Drama „Du sollst hören“ mit Claudia Michelsen, Anne Zander und Benjamin Piwko kam auf 3,59 Millionen (13,3 Prozent).

RTL hatte das Quiz „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch zu bieten und lockte damit 3,28 Millionen (12,5 Prozent) an. Auf ZDFneo lief der britische Krimi „Inspector Barnaby: Tote singen nicht“ mit John Nettles und Jason Hughes, den 1,81 Millionen (6,7 Prozent) sahen.

Die Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ guckten 1,72 Millionen (7,2 Prozent). Bei Sat.1 war der Science-Fiction-Film „The First Avenger: Civil War“ mit Chris Evans, Robert Downey Jr. und Scarlett Johansson zu sehen, 880.000 Fans (3,8 Prozent) waren am Bildschirm dabei.

Kabel eins strahlte den Thriller „Atemlos - Gefährliche Wahrheit“ mit Taylor Lautner und Lily Collins aus, dafür interessierten sich 820.000 Leute (3,2 Prozent). Bei ProSieben verfolgten 760.000 Menschen (2,8 Prozent) die amerikanische Actionserie „9-1-1: Notruf L.A.“. RTLzwei hatte die Reihe „The Kelly Family - Die Reise geht weiter“ im Programm, 590.000 Zuschauer (2,3 Prozent) waren dabei.

RND/dpa

Mehr aus Medien

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken