Mutter-Tochter-Gespann bei „Germany‘s Next Topmodel“: „Ich kämpfe gegen mein gestriges Ich“

Heidi Klum moderiert auch in diesem Jahr „Germany's Next Topmodel“.

Heidi Klum moderiert auch in diesem Jahr „Germany's Next Topmodel“.

Die 17. Staffel von „Germany‘s Next Topmodel“ (GNTM) soll anders werden als die vorherigen. Pro Sieben verspricht neue Challenges, einen besonderen Catwalk und weitere Neuheiten. Neu ist auch, dass bei der Bewerbung im Vorfeld keine Altersgrenze gesetzt wurde. So ist auch die 68-jährige Barbara aus Flensburg als die älteste Kandidatin jemals mit am Start. „Meine Enkelkinder sind begeistert. Die sagen: ‚Oma, ich finde das toll und das schaffst du.‘ Die haben mir alle so viel Mut gemacht“, sagt Barbara im Gespräch mit dem Sender Pro Sieben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erstmals Mutter und Tochter in einer GNTM-Staffel

Zum ersten Mal wird auch ein Mutter-Tochter-Gespann an der Castingshow von Heidi Klum teilnehmen. Trainerin Martina (50) und Stylistin Lou-Anne (18) haben GNTM schon immer gemeinsam geguckt. „Das war immer unser Fixtermin. Immer am Donnerstag“, sagt die Mutter. Wie Lou-Anne erzählt, hätten sich die beiden Österreicherinnen unabhängig voneinander beworben.

„Germany‘s Next Topmodel“-Kandidatin 2022: die 50-jährige Martina.

„Germany‘s Next Topmodel“-Kandidatin 2022: die 50-jährige Martina.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
„Germany‘s Next Topmodel“-Kandidatin 2022: die 18-jährige Lou-Anne.

„Germany‘s Next Topmodel“-Kandidatin 2022: die 18-jährige Lou-Anne.

GNTM-Kandidatin Martina: „Ich möchte es besser machen als gestern“

Die 18-Jährige hatte schon immer ein Faible für Mode und das Nähen. Und auch Martina bringt Erfahrung mit: Sie hat früher gemodelt. Sorgen wegen der jüngeren Kandidatinnen macht sie sich nicht: „Ich sehe niemanden als Rivalen. Ich kämpfe gegen mein gestriges Ich. Ich möchte es besser machen als gestern.“ Die Show stehlen möchte sie ihrer Tochter aber nicht. „Wir haben festgestellt, dass ich im Walk die Bessere bin, weil ich mehr Erfahrung habe. Und weil es mir unglaublich viel Spaß macht.“ Lou-Anne sei dagegen bei Fotoshootings stärker.

Kein Sonderstatus für die Älteren

Die jüngste Kandidatin ist 18 Jahre alt, die älteste 68 Jahre. Trotz des großen Altersunterschieds möchte Chefjurorin Heidi Klum alle gleich behandeln: „Ich berücksichtige nicht, dass sie älter sind, weil es eine Competition ist. Die müssen das genauso machen wie die Jüngeren. Sonst wäre es unfair“, sagt die 48-Jährige im Vorfeld. Überhaupt sei die 17. Staffel noch diverser als die im Jahr zuvor. „Es gibt kleine, sehr große, kurvige, schlanke, junge und ältere Teilnehmerinnen“, betont Klum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

17. Staffel startet am 3. Februar

Start der 17. Staffel von „Germany‘s Next Topmodel“ ist am Donnerstag, 3. Februar, 20.15 Uhr. Los geht die Reise in diesem Jahr in der Hauptstadt Griechenlands. In Athen angekommen müssen sich die 31 Teilnehmerinnen bei einer Modenschau im Zappeion, einem im Jahr 1888 errichteten klassizistischen Gebäude, beweisen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Schon für die erste Folge hat sich Heidi Klum einen internationalen Megastar als Gastjurorin an ihre Seite geholt: Keine Geringere als die australische Popikone Kylie Minogue wird gemeinsam mit der Modelchefin entscheiden, für wen das Abenteuer bereits in Athen endet.

RND/nis mit Teleschau

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken