Spott über neue Twitter-Regelung

Zwitschern kann man jetzt auf 280 Zeichen.

Zwitschern kann man jetzt auf 280 Zeichen.

Berlin. Die Verdopplung des Zeichenlimits durch den Kurznachrichtendienst Twitter sorgt für Kritik. Unter dem Stichwort #280Zeichen machen sich viele Nutzer über die neue Regel lustig. Ein Tweet lautete: „Liest 142 Zeichen eines Tweets, legt Lesezeichen rein, geht schlafen.“ Ein Nutzer kommentierte: „Habe Twitter noch mit 140 Zeichen kennengelernt. Wie so eine digitale Trümmerfrau.“ Auch Promimente beteiligten sich. Der Satiriker Jan Böhmermann schrieb:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert wandelte ein Zitat des russischen Schriftsteller Anton Tschechow ab: „Die Kürze ist die Schwester des Talents.“ Gilt auch auf Twitter.“ Als einer der Ersten nutzte US-Präsident Donald Trump die neue Freiheit. Er schrieb einen 216 Zeichen langen Tweet über seine Reise durch Asien.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Von may/RND/dpa

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken