„TV total“-Moderator Sebastian Pufpaff hat Corona - trotzdem kein Comeback von Stefan Raab

Der Entertainer Sebastian Pufpaff sitzt bei der Aufzeichnung der Pro-Sieben-Comedyshow „TV total" im Studio.

Der Entertainer Sebastian Pufpaff sitzt bei der Aufzeichnung der Pro-Sieben-Comedyshow „TV total" im Studio.

Berlin/Köln. Der Comedian Sebastian Pufpaff hat sich mit dem Coronavirus infiziert. „Sebastian Pufpaff ist an Corona erkrankt und kann „TV total“ morgen leider nicht moderieren. Wir versprechen, dass wir einen fantastischen Ersatz für Mittwoch finden“, berichtete sein Sender Pro Sieben am Dienstag. Pro Sieben stellte zugleich klar: „Bevor Gerüchte entstehen: Stefan Raab kann ‚TV total‘ morgen nicht übernehmen.“ Ob der 45-Jährige nur diese Woche ausfällt, blieb zunächst unklar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pufpaff ergänzte auf Twitter: „TVtotal findet trotzdem statt und ich kann sagen, es wird…warte…legendär. Als zweifach Geimpfter und dazu Geboosterter kann ich sagen, mein Coronaverlauf ist kein Fussbad aber ich fühle mich wohl gewappnet und kann diese Ausgangslage jedem nur empfehlen!“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der Comedian nannte zwar keine Details, schrieb aber: „Ein guter Freund übernimmt TVtotal und ich kann, darf, will und muss sagen, es gibt keine bessere Vertretung. Interessante Erfahrung, da sitzt du vor dem Fernseher und wirst überschüttet mit Informationen zu Corona und auf einmal wird dir klar, scheiße ich habs ja.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seit dem vergangenen Herbst moderiert der Satiriker Pufpaff die Neuauflage der einst von Stefan Raab entwickelten Comedyshow „TV total“ und fährt damit sehr gute Einschaltquoten ein. Raab, einst das Aushängeschild, war dabei seither nur hinter den Kulissen tätig.

Die Sendung ist zwar aufgezeichnet, wird aber nur kurze Zeit vor der Ausstrahlung mittwochabends um 20.15 Uhr produziert.

RND/dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken