Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Gericht

„Wenn ein Ochse in einen Palast geht“: Türkische Journalistin wegen Beleidigung Erdogans verurteilt

Polizeibeamte eskortieren Sedef Kabas, eine bekannte türkische Journalistin, vor ihrem Auftritt vor Gericht in Istanbul im Januar.

Istanbul. Eine bekannte türkische Journalistin ist zu einer Haftstrafe verurteilt worden, weil sie öffentlich ein Sprichwort über einen Ochsen in einem Palast zitiert hat. Ein Istanbuler Gericht sprach Sedef Kabas wegen Präsidentenbeleidigung schuldig und erteilte eine Gefängnisstrafe von zwei Jahren und vier Monaten, wie die Anwaltsvereinigung MLSA am Freitag mitteilte. Im Anschluss an die Entscheidung sei Kabas aber aus der Untersuchungshaft freigelassen worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Journalistin hatte im Januar in einer Fernsehsendung unter anderem das harte Vorgehen der türkischen Regierung gegen Kritiker angeprangert. Dort und später auf Twitter zitierte sie ein Sprichwort: „Wenn ein Ochse in einen Palast geht, wird er kein König, sondern der Palast wird zum Stall.“ Den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan oder seinen Präsidialpalast in Ankara erwähnte sie nicht explizit.

Der Anwaltsvereinigung zufolge sagte Kabas im Gerichtssaal, sie habe den Präsidenten nicht beleidigt, sie habe aber das Recht, die Regierung zu kritisieren. Das sei auch ihre Pflicht als Journalistin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.