„Wer wird Millionär?“: Kandidat darf wegen nicht eindeutiger Frage noch mal antreten

Der Kandidat Niklas Bayer-Eynck bekommt an diesem Freitag eine neue Chance bei „Wer wird Millionär?“.

Der Kandidat Niklas Bayer-Eynck bekommt an diesem Freitag eine neue Chance bei „Wer wird Millionär?“.

Köln. Eigentlich war die Frage bei der Folge von „Wer wird Millionär? – Das große Zocker-Special“ am 11. Januar bei RTL ganz simpel gestellt: „Wer ist im bekannten Volkslied ‚Die Vogelhochzeit‘ der Bräutigam?“ Doch der Kandidat Niklas Bayer-Eynck, der sich schon zu 125.000 Euro hochgearbeitet hatte, kam erst einmal ins Überlegen. Zur Auswahl standen „A: Amsel, B: Drossel, C: Fink, D: Star“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er musste seinen Zusatzjoker ziehen und folgte auch dessen Rat: Der Bräutigam sei die Amsel. Er loggte ein – und stürzte auf 1000 Euro hinab. Denn in der bekanntesten Version des Volks- und Kinderliedes heißt es: „Es wollt‘ ein Vogel Hochzeit machen, in dem grünen Walde. Didirallala, didiralla, rallala. Die Drossel war der Bräutigam, die Amsel war die Braute.“ So lautet der Text, der 1842 von Heinrich Hoffmann von Fallersleben und Ernst Richter in der Sammlung „Schlesische Volkslieder mit Melodien“ veröffentlicht wurde.

Der Kandidat darf noch einmal von vorn starten

Der Sender RTL aber will dem Kandidaten nun überraschend eine zweite Chance geben. Der Grund: Es gebe mehrere Textversionen des Liedes, die aber nach Beginn des 20. Jahrhunderts in Vergessenheit geraten sind – mit Gimpel und Amsel als glücklichem Brautpaar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nun darf also Bayer-Eynck sein Glück bei „Wer wird Millionär?“ noch einmal versuchen und sich den Fragen von Moderator Günther Jauch stellen. „Ich freue mich riesig, dass ich eine zweite Chance bekommen habe und danke RTL herzlich dafür. Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich noch einmal bei Günther Jauch von Anfang an spielen darf“, wird der Kandidat vom Sender zitiert. Die Sendung mit dem glücklichen Kandidaten im Unglück ist am Freitag, 5. Februar, um 20.15 Uhr zu sehen.

RND/goe

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken