„Wer wird Millionär?“-Kandidat scheitert an Frage über Kinderwagen

Kandidat Christian Stübinger beim „Wer wird Millionär?“-Zockerspecial.

Kandidat Christian Stübinger beim „Wer wird Millionär?“-Zockerspecial.

Für den „Wer wird Millionär?“-Kandidaten Christian Stübinger war es ein kurzer Besuch auf dem Ratestuhl. Schon bei der 2000-Euro-Frage tippte der Familienvater auf die falsche Antwort zum Thema Kinderwagen und musste das Zockerspecial am Montagabend verlassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vater rät bei Kinderwagenfrage falsch

Für 2000 Euro sollte der Kandidat folgende Frage beantworten: „Sobald der Nachwuchs sitzen kann, nutzen viele Eltern den Buggy als die leichte, zusammenklappbare Variante ...?“ Die Antwortmöglichkeiten „... des SUV“, „... des Fünftürers“ und „... des Sportwagens“ schloss er daraufhin schnell aus und verkündete Antwort A: „...der Limousine“. Moderator Günther Jauch versuchte Stübinger von seiner falschen Fährte abzubringen. „Den Joker brauchen wir demzufolge nicht?“ Doch der Kandidat, welcher angeblich noch nie zuvor vom Buggy gehört hatte, blieb bei seiner Entscheidung. „Jeder ist seines Glückes Schmied“, sagte Jauch abschließend und loggte die falsche Antwort für den Kandidaten ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Stream-Team

Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Richtig gewesen wäre Antwort C: Unter den Kinderwagen werden die etwas robusteren und teureren Varianten der Buggys als sogenannte Baby-Sportwagen bezeichnet.

Im Interview mit RTL steht der Vater zu seiner Entscheidung: „Ich hab‘s noch nie gehört, deswegen kann ich mich auch nicht so richtig doll ärgern.“ Natürlich sei es schade, die Chance auf den großen Gewinn bereits so früh verpasst zu haben. „Es war einfach ein bisschen Pech mit der Frage.“ Beim zweiten Mal würde er es genau so wieder tun, so Stübinger.

RND/al

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken