Bei Eisenach

14-Jähriger stirbt nach Absturz bei einem Fallschirmsprung

Bei einem Fallschirmsprung ist ein 14-Jähriger am Flugplatz Eisenach-Kindel gestorben.

Bei einem Fallschirmsprung ist ein 14-Jähriger am Flugplatz Eisenach-Kindel gestorben.

Eisenach. Ein 14-Jähriger ist bei einem Fallschirmsprung am Flugplatz Eisenach-Kindel gestorben. Der Teenager war am Samstagvormittag in einem Tandem mit einem 46 Jahre alten Begleiter abgestürzt, wie die Polizei mitteilte. Der Mann überlebte und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Ermittlungen zufolge sprangen der Fallschirmspringer und der 14-Jährige gemeinsam in rund 4000 Metern Höhe ab. Das sei eine normale Sprunghöhe. Bei der Landung seien beide dann aus ungeklärter Ursache ins Taumeln geraten und auf eine Wiese am Flugplatzgelände gestürzt. Der 14-Jährige sei noch am Unfallort gestorben. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Von RND/ dpa

Mehr aus Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen