Preisgekrönte Wissenschaftler

Die bisherigen Nobelpreisträger der Uni Leipzig

Der Universalgelehrte Theodor Mommsen (1817-1903) war 1902 der erste Deutsche, der mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde. Rund 1500 Bücher und Schriften hat er verfasst.

Der Universalgelehrte Theodor Mommsen (1817-1903) war 1902 der erste Deutsche, der mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde. Rund 1500 Bücher und Schriften hat er verfasst.

Leipzig. Insgesamt 19 namhafte Wissenschaftler, die mit der Universität Leipzig durch Studium, Forschung oder Lehre eng verbunden waren, erhielten bislang den Nobelpreis in den Gebieten Gebiete Physik, Chemie, Medizin, Literatur und für ihr Streben nach Frieden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Übersicht:

1902 wird Theodor Mommsen mit dem Nobelpreis für Literatur für seine "Römische Geschichte" geehrt.

1903 erhält Svante August Arrhenius den Nobelpreis für Chemie für seine Ausarbeitung der Grundlagen der elektrolytischen Dissoziation.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1904 erhält Iwan Petrowitsch Pawlow den Nobelpreis für Medizin für seine Arbeiten über die Verdauungsdrüsen.

Die zeitgenössische Skizze zeigt den russischen Physiologen Iwan Petrowitsch Pawlow. Der Medizinnobelpreisträger (1904) widmete sich vor allem der Erforschung der Verdauung und des reflektorischen Vorgangs der Speichel- und Magensekretion.

Die zeitgenössische Skizze zeigt den russischen Physiologen Iwan Petrowitsch Pawlow. Der Medizinnobelpreisträger (1904) widmete sich vor allem der Erforschung der Verdauung und des reflektorischen Vorgangs der Speichel- und Magensekretion.

1908 erhält Paul Ehrlich zusammen mit Ilja Metschnikow den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für seine auf dem Gebiet der Serumforschung entwickelten Beiträge zur Immunologie.

Lesen Sie auch

1909 erhält Wilhelm Ostwald den Nobelpreis für Chemie für seine Forschung über "Katalyse und die Bedingungen des chemischen Gleichgewichtes und die Geschwindigkeiten chemischer Reaktionen".

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Porträt Wilhelm Ostwald

Porträt Wilhelm Ostwald

1920 erhält Walther Hermann Nernst den Nobelpreis für Chemie für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Thermochemie.

1923 erhält John James Rickard Macleod gemeinsam mit Frederick G. Banting den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entdeckung des Insulins.

1925 erhält Gustav Hertz zusammen mit James Franck den Nobelpreis für Physik für den Franck-Hertz-Versuch.

1926 erhält Gustav Ernst Stresemann (Reichskanzler 1923, danach bis 1929 deutscher Außenminister) gemeinsam mit Aristide Briand den Friedensnobelpreis für die Verbesserung der Beziehungen mit Frankreich. Stresemann studierte ab 1899 Literatur und Geschichte und später Nationalökonomie an der Universität Leipzig.

1930 erhält Nathan Söderblom den Friedensnobelpreis für seinen Einsatz für die Ökumene und den Weltfrieden. Söderblom (1866 – 1931) hatte von 1912 bis 1914 neben seiner Professur in Uppsala den ersten deutschen Lehrstuhl für Religionswissenschaft an der Universität Leipzig inne.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lange Pause nach 1970

1931 erhalten Friedrich Bergius und Carl Bosch den Nobelpreis für Chemie für ihre Verdienste um die Entdeckung und Entwicklung der chemischen Hochdruckverfahren. Bosch studierte ab 1896 an der Universität Leipzig Chemie

1932 erhält Werner Heisenberg den Nobelpreis für Physik für die Begründung der Quantenmechanik. Er wurde 1927 als Professor an die Universität Leipzig berufen, wo er das Institut für theoretische Physik leitete.

Zahlreiche deutsche Forscher haben die Naturwissenschaften und Medizin in der Vergangenheit vorangebracht: links Robert Koch (Entdecker des Tuberkulose-Erregers), rechts Werner Heisenberg (Quantentheorie).

Zahlreiche deutsche Forscher haben die Naturwissenschaften und Medizin in der Vergangenheit vorangebracht: links Robert Koch (Entdecker des Tuberkulose-Erregers), rechts Werner Heisenberg (Quantentheorie).

1936 erhält Peter Debye den Nobelpreis für Chemie für seine Forschungen über Dipolmomente (Debye-Gleichung), über Beugung der Röntgenstrahlen und Elektronen in Gasen.

1952 erhält Felix Bloch den Nobelpreis für Physik für die Entwicklung neuer Methoden zur Kernspinresonanzspektroskopie.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1962 erhält Lew Dawidowitsch Landau den Nobelpreis für Physik für seine richtungsweisenden Arbeiten zur Theorie der kondensierten Materie.

1965 erhält Shin'ichirō Tomonaga zusammen mit Richard P. Feynman und J. Schwinger den Nobelpreis für Physik für ihre fundamentale Leistung in der Quantenelektrodynamik.

1967 erhält Haldan Hartline zusammen mit Ragnar Granit und George Wald den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für ihre Entdeckung auf dem Gebiet der primären physiologischen und chemischen Sehvorgänge im Auge.

1970 erhält Bernard Katz gemeinsam mit Ulf von Euler und Julius Axelrod den Nobelpreis für Medizin für ihre Arbeiten über die quantisierte Form der synaptischen Informationsübertragung.

Der britische Biophysiker deutscher Herkunft, Sir Bernhard Katz. Zusammen mit Euler-Chelpin und Axelrod wurde er 1970 für die Entdeckungen auf dem Gebiet der Informationsübertragung im Organismus mit dem Nobelpreis für Physiologie bzw. Medizin ausgezeichnet. Sir Bernhard Katz wurde am 26. März 1911 in Leipzig geboren.

Der britische Biophysiker deutscher Herkunft, Sir Bernhard Katz. Zusammen mit Euler-Chelpin und Axelrod wurde er 1970 für die Entdeckungen auf dem Gebiet der Informationsübertragung im Organismus mit dem Nobelpreis für Physiologie bzw. Medizin ausgezeichnet. Sir Bernhard Katz wurde am 26. März 1911 in Leipzig geboren.

Von Uni Leipzig/lvz

Mehr aus Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken