Ermittlungen eingeleitet

Tote 31-Jährige in Dresden-Striesen: Verdächtiger nach Sprung aus dem Fenster verstorben

Am Freitagmorgen begannen die Kriminalisten mit der Spurensicherung.

Am Freitagmorgen begannen die Kriminalisten mit der Spurensicherung.

Dresden. Im Fall der in Striesen gefundenen toten 31-Jährigen hat die Polizei gegen einen 29-jährigen Freund des Opfers ermittelt. Der Mann soll die Frau zwischen Mittwoch, 20 Uhr, und Donnerstag, 19.50 Uhr – vermutlich am Donnerstagmorgen – in ihrer Wohnung in der Glashütter Straße mit einem Messer getötet haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als Polizeibeamte am Freitagmorgen an der Wohnung des Verdächtigen in Prohlis eintrafen, sprang der Mann aus einem Fenster im fünften Obergeschoss. Er verstarb mittlerweile in einem Krankenhaus, so die Polizei.

Rettungskräfte waren am Donnerstagabend in eine Wohnung auf der Glashütter Straße gerufen worden, wo sie die leblose Frau in ihrem Bett vorfanden. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

Von lg

Mehr aus Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen