Rede am Sonntag in Leipziger Nikolaikirche


Wie die LVZ zum ersten Interview mit der Trägerin des Friedensnobelpreises kam

Soeben mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet: Die russische Historikerin und Gründerin von „Memorial“ Irina Scherbakowa (hier am Freitagabend vor der Friedrich-Schiller-Universität in Jena) hält am Sonntag in der Leipziger Nikolaikirche die Rede zur Demokratie.

Soeben mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet: Die russische Historikerin und Gründerin von „Memorial“ Irina Scherbakowa (hier am Freitagabend vor der Friedrich-Schiller-Universität in Jena) hält am Sonntag in der Leipziger Nikolaikirche die Rede zur Demokratie.

Loading...

Mehr aus Sachsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken