Führungswechsel

Jörg Kubiessa wird neuer Landespolizeipräsident in Sachsen

Jörg Kubiessa (rechts) tritt die Nachfolge von Sachsens Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar (links) an.

Jörg Kubiessa (rechts) tritt die Nachfolge von Sachsens Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar (links) an.

Dresden. An der Spitze der sächsischen Polizei gibt es einen Führungswechsel: Zum 1. April wird Jörg Kubiessa neuer Polizeipräsident im Freistaat, wie Innenminister Roland Wöller (CDU) am Dienstag mitteilte. Kubiessa löst damit Horst Kretzschmar ab, der den Angaben zufolge auf eigenen Wunsch in den Ruhestand geht. Er ist bislang Präsident der Polizeidirektion Dresden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit Kubiessa folge ein „ebenso hocherfahrener und allseits geschätzter Polizeibeamter“ auf Kretzschmar, schrieb Innenminister Roland Wöller (CDU) auf Facebook. Kubiessa habe die Polizeidirektion Dresden „mit viel Geschick und kommunikativem Fingerspitzengefühl auch in besonderen Einsatzlagen geleitet“, so Wöller.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

„Mit seiner polizeilichen Expertise und Führungsstärke tritt er die Nachfolge von Horst Kretzschmar an, der zuletzt die sächsische Polizei gerade in Zeiten der Corona-Pandemie als Garant für die Öffentliche Sicherheit und Ordnung durch herausfordernde Fahrwasser manövriert hat.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch LKA-Chefin Penzel wurde als Kandidatin gehandelt

Zuvor war auch Sonja Penzel (49) als Kandidatin für das höchste Polizeiamt im Freistaat gehandelt worden. Die einstige Leipziger Kripo-Chefin und Chemnitzer Polizeipräsidentin leitet seit Mai vorigen Jahres das sächsische Landeskriminalamt, nachdem LKA-Chef Petric Kleine (59) in Folge eines Munitionsskandals abtreten musste.

Sonja Penzel ist seit 2019 LKA-Chefin in Sachsen.

Sonja Penzel ist seit 2019 LKA-Chefin in Sachsen.

Bei den Koalitionspartnern der Grünen und SPD wurde die mögliche weibliche Führungspersonalie mit Sympathie aufgenommen, auch Wöller hält dem Vernehmen nach große Stücke auf Penzel. Letztlich fiel die Entscheidung aber auf den erfahreneren Beamten Kubiessa aus Dresden. Wie er stand auch Kretzschmar zuvor der PD in der Landeshauptstadt vor, ehe er im Januar 2019 zum Landespolizeipräsidenten berufen wurde.

Von LVZ/dpa/nöß

Mehr aus Mitteldeutschland

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken