Elf Jahre im Amt

MDR-Intendantin Karola Wille tritt kein drittes Mal zur Wahl an

Karola Wille bewirbt sich nicht auf eine weitere Amtsperiode als MDR-Intendantin.

Karola Wille bewirbt sich nicht auf eine weitere Amtsperiode als MDR-Intendantin.

Leipzig. MDR-Intendantin Karola Wille bewirbt sich nicht auf eine dritte Amtszeit. Das hat sie am Montag vor dem MDR-Rundfunkrat verkündet, wie das Medienhaus am Nachmittag mitteilte. Damit endet ihre Laufbahn als Intendantin im kommenden Jahr – und der MDR bekommt eine neue Führungskraft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neue Führungskraft im Herbst 2023

„Im Herbst 2023 wird dann nach vielen Jahren in Führungsverantwortung beim MDR der Zeitpunkt sein, den Staffelstab zu übergeben“, so die 63-Jährige. Bis dahin wolle sie sich weiterhin der Transformation der Rundfunkanstalt widmen. In ihren elf Jahren im Amt hat sie sich vor allem für deren Modernisierung eingesetzt. Nun sehe sie den MDR gut aufgestellt, um als unabhängiges Medienhaus auch in Zukunft ein verlässlicher medialer Anker für die Menschen in Ostdeutschland zu sein.

Erste Reaktionen aus Sachsen

Wille hat den MDR in ihren drei Amtszeiten geprägt. „Ich bedauere diese Entscheidung sehr“, sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). „Ich vertraue Karola Wille sehr und mag ihre unaufgeregte und gradlinige Art. Sie hat dem MDR sehr gut getan und viele kluge Gedanken in die ARD eingebracht.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch der SPD-Fraktionsvorsitzende Dirk Panter, der seit 2010 Mitglied im Rundfunkrat des MDR ist, bedauert die Entscheidung von Wille – zeigt sich jedoch auch verständnisvoll. „Nicht nur als Rundfunkrat des MDR respektiere ich diesen Schritt. Jedoch bedauere ich ihn auch, hat sie doch viele positive Veränderungen angestoßen und umgesetzt“, schreibt er auf dem Social-Media-Portal Twitter. „Jetzt wird es darum gehen, eine gute und geeignete Nachfolge zu finden. Die Herausforderungen für den Öffentlich-Rechtlichen-Rundfunk sind enorm. Da braucht es eine kluge und integre Führung.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Nachfolge unklar für Karola Wille – Verwaltungsrat unterbreitet Vorschlag

Der MDR-Verwaltungsrat muss nun einen Personalvorschlag für die Nachfolge der 63-Jährigen unterbreiten, heißt es in der Mitteilung. Wille ist seit November 2011 Intendantin, ihr Vertrag endet am 31. Oktober 2023.

Laut MDR-Staatsvertrag wählt das unabhängige Kontrollgremium Rundfunkrat den Intendanten oder die Intendantin. Das zweite Kontrollgremium Verwaltungsrat unterbreitet zuvor einen Vorschlag für die Besetzung. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre. Laut Staatsvertrag erfolgt die Wahl spätestens ein halbes Jahr vor Ablauf der Amtszeit. In Willes Fall müsste die Intendantenwahl demnach spätestens Ende April 2023 erfolgen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

– für iOS

– für Android

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken