Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sächsische Impfkampagne

Linke schlägt Corona-Impfung in Schulen vor

Um das Tempo beim Impfen zu erhöhen, schlägt die Linken-Bildungspolitikerin Luise Neuhaus-Wartenberg Corona-Impfungen in Schulen vor. (Symbolbild)

Um das Tempo beim Impfen zu erhöhen, schlägt die Linken-Bildungspolitikerin Luise Neuhaus-Wartenberg Corona-Impfungen in Schulen vor. (Symbolbild)

Dresden.Um das Tempo beim Impfen zu erhöhen, schlägt die Linken-Bildungspolitikerin Luise Neuhaus-Wartenberg Corona-Impfungen in Schulen vor. Sie forderte die Landesregierung am Sonntag auf, entsprechende Vorbereitungen zu treffen. Mobile Impfteams sollten in Schulen zum Einsatz kommen, sobald ein Impfstoff für Kinder ab zwölf Jahren verfügbar sei. Die Schulen bräuchten Pläne für geeignete Räume und Abläufe. Da bei Arztgesprächen bei Jugendlichen bis 18 Jahren immer auch die Eltern dabei sein müssen, brauche man dafür „kreative Lösungen bei der Terminfindung“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Es ist eines der drängendsten Ziele der Pandemiebekämpfung, den Infektionsschutz an den Schulen zu gewährleisten. Auch hierzu sind Schutzimpfungen der Schlüssel“, sagte Neuhaus-Wartenberg. Es sei gut, dass das Lehrpersonal sich impfen lassen kann. Aber auch die Schülerinnen und Schüler müssten so schnell wie möglich geschützt werden. Sie bezweifele, dass eine Durchimpfung über die Kinder- und Hausarztpraxen schnell genug erreichbar sei.

Von RND/dpa

Mehr aus Mitteldeutschland

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.